'Der Ruf der Wildnis': Verfrühte digitale Veröffentlichung

'Der Ruf der Wildnis': Verfrühte digitale Veröffentlichung
Harrison Ford © BANG Showbiz

'Der Ruf der Wildnis' gehört zu den Filmen, die verfrüht auf digitalem Weg erscheinen werden.

Der Film, in dem auch Harrison Ford mitspielt, war im Februar in die Kinos gekommen, wird wegen der Coronavirus-Pandemie nun jedoch auch bequem von Zuhause aus zu sehen sein.

Der 'Indiana Jones'-Schauspieler John Thornton wird in der Filmadaption des Romans von Jack London mit von der Partie sein. Harrison verriet in einem Gespräch mit HeyUGuys.com: "Es ist sehr erfüllend, wenn das Publikum dadurch aufgemuntert wird. Mein Job ist es, Geschichten zu erzählen und mich in dem Charakter zu verlieren, Harrison Ford möchte ich dann nicht sein, ich möchte eine Figur sein." Der Darsteller fügte hinzu: "Als es soweit war, schaute ich mir den Charakter an und dachte mir, dass das ein echt interessanter Familienfilm werden könnte. Das Buch kannte ich aus der Oberschule und die eine Sache, die fehlte, war eine Geschichte für John Thornton. Er taucht in den Büchern als Instrument Gottes auf, aber ich wollte, dass seine Beziehung mit Buck erlösend auf ihn wirkt."

Des Weiteren wurde bekanntgegeben, dass auch 'Downhill', eine Disney-Komödie mit Will Ferrell und Julia Louis-Dreyfus, am Freitag (27. März) auf digitalem Wege anzuschauen sein wird. Die Filme folgen Titeln wie 'Emma' und 'Trolls World Tour', die wegen der aktuellen Gesundheitskrise verfrüht für das Anschauen von Zuhause aus freigegeben wurden.

BANG Showbiz