„Der Leuchtturm“: Robert Pattinson las Sexshop-Rezensionen gegen die Langeweile am Set

Robert Pattinson: Sexshop-Rezensionen gegen Langeweile
Robert Pattinson hat sich selbst unterhalten © Nicky Nelson/WENN.com, WENN

Schauspieler Robert Pattinson hat sich die Freizeit während des Drehs seines neuen Films damit vertrieben, Yelp-Rezensionen von Sexshops zu lesen.

Robert Pattinson (33) wird demnächst in den deutschen Kinos mit 'Der Leuchtturm' zu sehen sein, einem schwarzweiß Thriller/Charakterdrama, in dem er sich mit Willem Dafoe (64) als Leuchtturmwärter ein Duell der Superklasse liefert. Auf Filmfestivals hat der Streifen bereits begeisterte Kritiken gesammelt.

Zwei Sexshops in einem Dorf

Einfach waren die Dreharbeiten aber nicht – ganz im Gegenteil. Gedreht wurde in der kanadischen Provinz Nova Scotia in strömendem Regen, bei Unwetter und bitterer Kälte. In dem Küstendorf Yarmouth gab es zudem nicht viel zu tun. In den Drehpausen mussten sich Schauspieler und Crew also einiges einfallen lassen, um nicht vor Langeweile einzugehen. Robert etwa vertrieb sich die Zeit damit, sich online Rezensionen von Geschäften im Ort durchzulesen. In 'Late Night with Seth Meyers' erinnerte sich der Darsteller: "Ich fand es schon ein bisschen ungewöhnlich. Es gab in dem Ort zwei gut besuchte Sexshops. Ich habe mir die Zeit damit vertrieben, dass ich mir die Rezensionen auf Yelp durchgelesen habe. So viele Menschen haben da geschrieben."

Robert Pattinson war shoppen

Überraschend fand Robert es deshalb, da Yarmouth kaum Einwohner hat: "In dem Dorf wohnten vielleicht 400 Menschen. Ich hätte diese Menschen in einem Geschäft vor Ort treffen können, wenn ich das gewollt hätte." Sexspielzeug hat sich Robert Pattinson zwar nicht gekauft, dafür aber ein Fischer-Outfit, das ihn wie Paddington-Bär habe aussehen lassen und das in Hollywood gar nicht gut angekommen sei. Die grellen, gelben Jacken seien eben für die Fischerei entworfen worden – nicht für Meetings mit namhaften Filmproduzenten.

© Cover Media