Bewusste Entscheidung

Aus diesem Grund blieb Dennenesch Zoudé lieber kinderlos

Dennenesch Zoude beim Screening des Kinofilms Black Panther: Wakanda Forever im UCI Luxe Mercedes Platz. Berlin, 07.11.2022 *** Dennenesch Zoude at the screening of the feature film Black Panther Wakanda Forever at UCI Luxe Mercedes Platz Berlin, 07
Dennenesch Zoude wollte keine Kinder © IMAGO/Future Image, IMAGO/Nicole Kubelka, www.imago-images.de

Dennenesch Zoudé (55) hat sich ganz bewusst gegen Kinder entschieden. Leicht gemacht hat sie sich diese Entscheidung allerdings nicht und holte sich sogar Rat bei einer Psychologin. Inzwischen weiß die Schauspielerin, dass sie aufgrund einer Schilddrüsenunterfunktion wahrscheinlich sowieso nie Kinder hätte bekommen können.

Psychologin als Sparringspartner

Dennenesch Zoudé schenkt der Mutterfigur Meridian Clade im Disney-Animationsflim „Strange World“ gerne ihre Stimme und gibt damit Kind Ethan viel Kraft mit auf den Weg. Eigene Kinder wollte die Schauspielerin aber nicht haben, wie sie im Interview mit der Zeitschrift „Bunte“ verriet: "Ich habe mich bewusst entschieden, keine eigenen Kinder zu bekommen".

Für ein kinderloses Leben entschied sie sich gemeinsam mit ihrem Mann Filmregisseur Carlo Rola, der 2016 verstarb. Reisen und Filme machen hatte für das Paar eine höhere Priorität. Leicht gemacht hat sich Dennenesch Zoudé diese Entscheidung dennoch nicht und sprach über die Kinderfrage mit einer Psychologin: "Ich brauchte dafür einen Sparringspartner. Eben weil ich nicht irgendwann aufwachen und mir vorwerfen wollte, dass ich mir nicht genug Gedanken darüber gemacht habe."

Diagnose Schilddrüsenunterfunktion

Die Schauspielerin offenbarte im Interview allerdings auch, dass sie wahrscheinlich sowieso keine Kinder hätte bekommen können: "Aber gerade erst habe ich von meinem Arzt erfahren, dass ich auch gar keine Kinder hätte kriegen können, weil ich eine Schilddrüsenunterfunktion habe." Obwohl sie diese Entscheidung ganz bewusst traf, stimmte sie die Diagnose sehr nachdenklich: "Ich hätte sehr viel veranstalten beziehungsweise versuchen müssen, um Kinder zu bekommen. Diese Tatsache musste ich wirklich erst mal verdauen".

weitere Stories laden