Demi Lovatos Ex-Verlobter Max Ehrich wird im Netz gemobbt

Demi Lovato knutscht ihren Freund Max Ehrich in der Wüste. Bilder dieser Art hat die Sängerin inzwischen von ihrem Instagram-Account entfernt.
Demi Lovato knutscht ihren mittlerweile Ex-Freund Max Ehrich in der Wüste. Bilder dieser Art hat die Sängerin inzwischen von ihrem Instagram-Account entfernt. © Instagram: ddlovato

Max Ehrich bleibt lediglich der Hass im Netz

Er soll lediglich um die Hand von Weltstar Demi Lovato (28) angehalten haben, um selbst endlich den großen Durchbruch zu erlangen. Inzwischen ist Max Ehrichs (29) Verlobung mit der Sängerin geplatzt. Die blickt nach vorne, hat auf Instagram alte Paarbilder gelöscht und jüngst ein Trennungslied veröffentlicht. Max bleibt lediglich der Hass im Netz, denn seit der Trennung wird er online gemobbt.

Max Ehrich über Ex-Freundin Demi Lovato: „Sie ist die beste Künstlerin ihrer Generation"

Ein Reporter von „TMZ“ hat Max am „LAX“-Flughafen in Los Angeles abgefangen und von ihm erfahren, dass er trotz der Trennung nur positive Gefühle für seine Ex übrig hat: „Sie ist die beste Künstlerin ihrer Generation und ich unterstütze ihre Musik“, erklärt Max, auch in Bezug auf Demis Trennungslied „Still Have Me“. „Ich werde sie jetzt in Ruhe lassen und machen, was das Gesündeste für uns beide ist“, erklärt der Schauspieler. 

Der Reporter hat Max auch mit den Gerüchten konfrontiert, dass Max sich lediglich an den Promi-Status von Demi dranhängen wollte. Seine Antwort fällt knapp aus: „Das ist Blödsinn.“ Weit aus mehr hat Max dann zum Mobbing im Netz zu sagen, dem er momentan zum Opfer fällt: „Demi und ich sind beide Anti-Mobbing-Verfechter, die Leute sollen also aufhören so gemein zu sein“, erklärt er. „Sie sollten nicht alles glauben, was sie online lesen“, meint er. Über Demi und sich sagt Max: „Wir sind einfach zwei Menschen, die durch eine harte Zeit gehen. Die Medien sollten das respektieren.“ 

Mehr wollte Max dem Reporter bezüglich seiner aktuellen Lebenslage nicht preisgeben. Dafür lässt er später seine Instagram-Story Bände sprechen.

Auf seinem Instagram-Account: Max Ehrich postet eine Nahaufnahme von seinem tränenverschmierten Auge. "Es ist okay zu weinen", schreibt er zu dem Foto (Bildquelle: Instagram.com/maxehrich).
Auf seinem Instagram-Account: Max Ehrich postet eine Nahaufnahme von seinem tränenverschmierten Auge. "Es ist okay zu weinen", schreibt er zu dem Foto (Bildquelle: Instagram.com/maxehrich). © Instagram

Auf Social Media postet der Schauspieler eine Nahaufnahme seines linken Auges, das klein und gerötet aussieht. „Es ist okay zu weinen“, schreibt er zu dem Foto und lässt weitere Interpretationen seinen Followern offen. 

Möglicherweise braucht Max noch eine ganze Weile, um die geplatzte Verlobung und deren langen Rattenschwanz im Netz zu verarbeiten.