Demi Lovato: Tattoo zu Ehren ihres toten Freundes

Demi Lovato: Tattoo zu Ehren ihres toten Freundes
Demi Lovato vermisst ihren engen Freund © JRP/WENN, WENN

Schauspielerin Demi Lovato hat sich ein Tattoo stechen lassen, das sie an ihren guten Freund Thomas erinnern soll, der mit Suchtproblemen kämpfte und kürzlich starb.

Dieser Tribut geht unter die Haut: Demi Lovato (27) ließ sich ein T tätowieren, um damit einen engen Freund zu ehren. Die Schauspielerin ('Glee') und Sängerin ('Sorry Not Sorry') zeigte das neue Tattoo, das ihren Unterarm ziert, am Dienstag (15. Oktober) in einem Instagram-Post.

Demi Lovato vermisst ihren guten Freund

"Ein T für Tommy. Ruhe in Frieden du besonderer Engel. Ich werde dich immer lieben", steht unter dem Bild, das sie postete.

Schon in der vergangenen Woche schrieb sie, wie sehr der Tod von Thomas sie getroffen hatte, und verriet, dass er mit Suchtproblemen kämpfte. Unter einem Schwarzweißfoto von Thomas stand: "Eine Suchtkrankheit ist kein Scherz. Wegen dieser schrecklichen Krankheit hat der Himmel nun einen Engel mehr. Wenn ihr mit Suchtproblemen kämpft oder jemanden kennt, der es tut, holt euch bitte Hilfe!"

Demi weiß, wovon sie redet, schließlich wäre sie 2018 selbst beinahe an einer Überdosis Drogen gestorben. Über ihren Kampf gegen die Sucht sprach sie stets offen.

Dank an den Tätowierer

So wird das zierlich geschwungene T auf ihrem Unterarm ihr hoffentlich auch als Erinnerung dienen, um besser auf sich selbst aufzupassen. Sie dankte dem Tätowierer: "Es ist wunderschön, und ich bin sehr dankbar dafür."

© Cover Media