David Lynch wird 'Dune' nicht sehen

David Lynch wird 'Dune' nicht sehen
David Lynch © BANG Showbiz

David Lynch hat "null Interesse" daran, Denis Villeneuves Remake von 'Der Wüstenplanet' zu sehen.

Der 74-jährige Filmemacher räumte ein, dass seine eigene große Leinwandadaption von 'Der Wüstenplanet' von 1984, die auf Frank Herberts Roman aus dem Jahr 1965 basiert, für ihn selbst und an den Kinokassen ein "totaler Misserfolg" war.

Deshalb wird er auch nicht ins Kino gehen, um Villeneuves zweiteilige Version des Science-Fiction-Klassikers 'Dune' zu sehen. Gegenüber dem 'Hollywood Reporter' gesteht der Star-Regisseur: "Ich habe null Interesse an 'Dune'... es war ein Herzschmerz für mich. Es war ein Misserfolg und ich war nicht an der finalen Bearbeitung beteiligt. Ich habe diese Geschichte eine Milliarde Mal erzählt. Es ist nicht der Film, den ich machen wollte. Bestimmte Teile davon gefallen mir sehr gut - aber es war ein totaler Misserfolg für mich."
Auf die Frage, ob er sich Villeneuves 'Dune' den Film anschauen werde, bestand er darauf: "Ich sagte, ich habe null Interesse."

Erst kürzlich hatte sich Villeneuve zu Wort gemeldet und zugegeben, dass die Geschichte zu komplex sei, um einen einzigen Film zu machen. "Ich wäre nicht damit einverstanden, diese Anpassung des Buches mit einem einzigen Film zu machen. Die Welt ist zu komplex. Es ist eine Welt, die ihre Macht in Details ausspielt", erklärte der 52-Jährige dem 'Vanity Fair'-Magazin.

BANG Showbiz