Das Supertalent 2017: Hundeliebhaberin Alexa Lauenburger holt sich den Titel

Alexa Lauenburger: Zehnjährige ist "Das Supertalent 2017"
Die kleine Alexa Lauenburger sichert sich beim "Supertalent 2017" den Titel © MG RTL D / Stefan Gregorowius, SpotOn

Mit ihren acht Hunden

"Das Supertalent 2017" heißt Alexa Lauenburger: Im Finale der elften Staffel der RTL-Castingshow holte die Zehnjährige mit ihren acht Hunden die meisten Stimmen. Die junge Hundetrainerin begeisterte nicht nur die Jury um Dieter Bohlen (63), Bruce Darnell (60) und Nazan Eckes (41). Auch die Zuschauer waren offenbar von ihrer Show überzeugt: Alexa gewann mit 21,86 Prozent der Stimmen.

Damit setzte sich die Zehnjährige klar gegen ihre 13 Mit-Finalisten durch und darf sich nun über 100.000 Euro Siegprämie freuen. Platz zwei ging mit 12,27 Prozent an die Geigerin Allegra Tinnefeld, die Tanzgruppe Baba Yega landete mit 8,73 Prozent der Stimmen auf Platz drei.

Gegen Alexa und ihre Vierbeiner konnten auch die anderen Finalisten nicht ankommen, Akrobaten, Musiker, Sänger und Tänzer zwischen 10 und 81 Jahren mussten sich am Ende geschlagen geben. Gegen Hunde sei beim "Supertalent" eben kein Kraut gewachsen, musste auch Moderator Daniel Hartwich (39) feststellen.

spot on news