"Das Sommerhaus der Stars": Martin Semmelrogge ist schon wieder raus

"Das Sommerhaus der Stars": Martin Semmelrogge ist schon wieder raus
Martin Semmelrogge musste nach der ersten Folge schon wieder das Haus verlassen © MG RTL D, SpotOn

Sex-Talk löst Streit aus

Es geht wieder los! RTL schickte einen ordentlichen Haufen Promipaare in ein Haus in Mallorca und ließ die Leinen los. Am Ende geht das Siegerpärchen mit 50.000 Euro mehr in den Taschen nach Hause. Bei der ersten Folge von "Das Sommerhaus der Stars" gab es bereits einen ersten Einblick, was den Zuschauern in den nächsten Wochen präsentiert wird: Emotionen, Tränen, Sex-Talk und jede Menge Zank. Vor allem einer legte sich gleich mit mehreren an.

Die diesjährige Staffel der RTL-Show "Das Sommerhaus der Stars" begann nämlich gleich mit einem handfesten Zank. "Bachelorette"-Macho Aurelio Savina (39) fand es nämlich überhaupt nicht lustig, dass Schlagersänger Ennesto Monté ("Zufall oder nicht"), mittlerweile Ex-Freund der Dschungelcamperin Helena Fürst (43), seiner Freundin Lisa in ein anzügliches Gespräch verwickelte. Der traf Lisa nämlich nachts beim Rauchen und meinte: "Scheiße, dass man keinen Sex haben darf, so zum Einschlafen."

Aurelio gegen alle

Wenn auch nicht voller Euphorie, aber dennoch bestätigend antwortete Lisa: "Das macht einen ein bisschen müder, ja". Doch ihr Freund Aurelio bekam vom Sex-Talk Wind und reagierte umgehend: "Ich hab keinen Bock, dass du alleine rausgehst. Wieso redet der mit dir über Sex?" Später knöpfte er sich den Übeltäter vor: "Das kannst du gerne bei deiner Frau machen, aber nicht bei meiner", sagte Aurelio drohend. Doch Ennesto entschuldigte sich: "Das war nur ein Witz, ein Spruch. Nichts Schlimmes."

Auch mit Yvonne, der Frau des "Neue Deutsche Welle"-Stars Markus Möhr (57, "Ich will Spaß"), legte sich Aurelio an. Der Grund hier: Sie monierte, dass er doch seinen Teller gefälligst selber aufräumen könnte. Zu viel für den Macho, der die Stimme deutlich erhob und sein gegenüber ziemlich von oben herab attackierte: "Erzieh' du mal deinen Mund!"

Schwindelerregende Höhen

Bei der ersten Prüfung mussten die Teilnehmer nur an einem Seil gesichert bei starkem Wind in schwindelerregender Höhe Fragen über die sexuellen Vorlieben der Deutschen beantworten. Vor allem Giulia Siegel hatte Dank ihrer Höhenangst panische Angst, schlug sich aber beachtlich gut. Nach der Prüfung brach sie allerdings in Tränen aus: "Das war das Schlimmste was ich jemals machen musste." Und das obwohl sie sich kurz vor dem Einzug die Nase brach...

Zum Schluss wurde gevotet: Fürst und Monté waren als Beste der Prüfung gesetzt und konnten von ihren Konkurrenten nicht gewählt werden. Am Ende traf es Martin Semmelrogge (61, "Bang Boom Bang") und seine Frau Sonja, die ganz offenbar von den anderen als Fremdkörper im gesamten Team wahrgenommen wurden. Ganze fünf Paare stimmten nämlich für bzw. gegen die Semmelrogges. So sah es übrigens auch Sonja selbst: "Bei uns ist das wie wenn man Angela Merkel bei 'GZSZ' reinsetzt."

spot on news