Das machen Alexis Bledel und Lauren Graham heute

Was wurde eigentlich aus den „Gilmore Girls"-Stars?

FŸr Rory (Alexis Bledel, l.) ist Lorelai (Lauren Graham) nicht nur Mutter, sondern auch große Schwester, beste Freundin und ein echtes Vorbild.
Lorelai (Lauren Graham, r.) ist für Rory (Alexis Bledel, l.) in der Kultserie nicht nur Mutter, sondern auch große Schwester, beste Freundin und ein echtes Vorbild. © Foto: VOX, 041797 Gilmore Girls.jpg

Von 2000 bis 2007 zog die US-Serie „Gilmore Girls“ Millionen von Menschen in ihren Bann. Lauren Graham (55) und Alexis Bledel (40) verkörpern in der Kultserie das unzertrennliche Mutter-Tochter-Gespann Lorelei und Rory Gilmore, welches in der fiktiven Kleinstadt Stars Hollow lebt. Für die beiden Schauspielerinnen war dies der große Durchbruch. Doch was machen die „Gilmore Girls“ heute?

Konnte Alexis Bledel an den „Gilmore Girls“- Erfolg anknüpfen?

Alexis Bledel, die in „Gilmore Girls“ die pfiffige Teenagerin Rory Gilmore spielt, wurde schnell zum Publikumsliebling. Noch während ihrer Zeit bei der Kultserie konnte sie große Rollen in Filmen wie „Bis in alle Ewigkeit“ (2002) und „Eine für Vier“(2005) ergattern.

Doch auch heute, viele Jahre nach dem „Gilmore Girls“-Aus, ist die inzwischen 40-jährige Schauspielerin nicht von der Leinwand verschwunden. Zuletzt spielte sie in dem Thriller „Crypto – Angst ist die härteste Währung“ (2019) mit. Zudem begeistert sie seit 2017, als die Magd Emily Malek in der mehrfach ausgezeichneten Dystopie-Serie „The Handmaid’s Tale“. Für ihre Rolle konnte sie sogar einen Emmy als beste Gastdarstellerin in einer Dramaserie abstauben – ein riesen Erfolg!

Alexis Bledel
Alexis Bledel bei der Premiere der zweiten Staffel von „The Handmaid’s Tale“ © imago/Runway Manhattan, Tammie Arroyo, imago stock&people

Über das Privatleben des ehemaligen „Gilmore Girls“-Stars ist zwar nur wenig bekannt, jedoch kam es zuletzt zu einer unschönen Überraschung. Alexis und ihr Ehmann Vincent Kartheiser (43), den sie 2012 am Set der Serie „Mad Men“ kennenlernte, gehen nach acht Jahren Ehe getrennte Wege.

Lauren Graham überzeugt nicht nur als Schauspielerin

Genau wie ihre Serien-Tochter konnte sich Lauren Graham mit ihrer Rolle in „Girlmore Girls“ in die Herzen der Zuschauer spielen. Die 55-Jährige begeisterte als die liebevolle, alleinerziehende Mutter Lorelei Gilmore, die für ihre Teenie-Tochter wie eine beste Freundin ist.

Das Aus der Kultserie im Jahre 2007 sollte noch lange nicht das Ende von Laurens Schauspiel-Karriere bedeuten. So spielte sie unter anderem in der Komödie „Evan Allmächtig“ (2007) und dem biografischen Drama „Flash of Genius“ (2008) eine tragende Rolle. 2009 dann ihr großes Broadway-Debüt in dem Musical „Guys and Dolls“. Ihre nächste größere Serienrolle ergatterte Lauren in „Parenthood“. Hier spielte sie von 2010 bis 2015 die alleinerziehende Mutter Sarah Braverman, die nach finanziellen Problemen einen Neustart wagen will. Aktuell ist die Schauspielerin in der Dramedy-Serie „Mighty Ducks: Game Changer“ zu sehen.

Lorelai (Lauren Graham, L.) lŠsst sich in Sachen Papierschleier von Rory (Alexis Bledel) inspirieren.
Lauren Graham in ihrer legendären Rolle als Lorelai Gilmore © Foto: VOX/VP, 044200 Gilmore Girls Nicht.jpg

In den letzten Jahren hat sich Lauren Graham zudem ein zweites Standbein als Schriftstellerin aufgebaut. 2013 kam ihr Debüt-Roman „Someday, Someday, Maybe: A Novel“ auf den Markt. Drei Jahre später verarbeitet sie in ihrem zweiten Buch „Talking as Fast as I Can!“ ihre Zeit am Set von den „Gilmore Girls“.

Ansonsten hält Lauren, genau wie Serien-Kollegin Alexis, ihr Privatleben weitestgehend aus der Öffentlichkeit raus. Jedoch ist bekannt, dass 2021 nach zehn Jahren Beziehung mit ihrem Partner Peter Krause das Liebes-Aus folgte. Beide „Gilmore Girls“ kommen also aktuell aus getrennten Langzeit-Beziehungen.

Im Video zeigen wir, wie sehr sich die „Gilmore Girls"-Stars optisch verändert haben

So sehr haben sich die 'Gilmore Girls'-Stars verändert
01:19 Min

So sehr haben sich die 'Gilmore Girls'-Stars verändert

„Gilmore Girls: Ein neues Jahr“
Für „Gilmore Girls: Ein neues Jahr“ standen Alexis und Lauren 2016 noch einmal gemeinsam vor der Kamera © dpa, Saeed Adyani, kde

Mit vier Folgen war dies zwar nur ein kurzweiliges Erlebnis, jedoch freuten sich „Gilmore Girls“-Fans weltweit über die Rückkehr ihres Lieblings-Duos. Und wer weiß, vielleicht folgt ja irgendwann eine weitere Reunion. (aet)

weitere Stories laden