Darum führt Jim Carrey ein abgeschiedenes Leben

26.10.2018, USA, Beverly Hills: Jim Carrey, Schauspieler aus den USA und Kanada, kommt zu den British Academy Film Awards (BAFTA). Foto: Jordan Strauss/Invision/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Jim Carrey ist privat lieber allein. © dpa, Jordan Strauss, JS

Jim Carrey ist privat gern allein

Er ist ein weltberühmter Hollywood-Star. Doch wenn er nicht arbeitet, führt er ein "isoliertes und abgeschiedenes Leben". Das verriet Jim Carrey (56) jetzt in einem Interview in der aktuellen Print-Ausgabe des Magazins "Radio Times", aus dem "Daily Mail" zitiert.

"Ich mag es, allein zu sein"

"Man könnte mein Zuhause als ein isoliertes Leben bezeichnen. Ich verbringe viel Zeit mit mir selbst, aber ich mag es allein zu sein, also ist das in Ordnung", erklärte Jim in dem Interview und ergänzte im Hinblick auf seine Fans: "Das mag sich seltsam für einige Leute anhören, aber mir gefällt das."

So verbringt er seine Zeit

In den vergangenen Jahren war es um Carrey als Schauspieler eher ruhiger geworden. Nun erklärte er, wie er seine Zeit am liebsten verbringt. "Ich liebe es zu lesen, zu malen oder an Skulpturen zu arbeiten. Und ich habe Dates", so der 56-Jährige. "Manchmal schlafe ich ein und wache in meinem Bett voller Farbe wieder auf. Manchmal male ich aber auch für Wochen nicht."

Erst im Februar 2018 wurde Carrey von einer schweren Last befreit. Anfang dieses Jahres wurde die Klage der Mutter seiner Ex-Freundin Cathriona White abgewiesen, die ihn vor Gericht hätte bringen können. Whites Mutter hatte den Schauspieler gemeinsam mit ihrem Schwiegersohn beschuldigt, seine damalige Freundin mit sexuell übertragbaren Krankheiten angesteckt zu haben. Zudem warfen sie Carrey vor, ihr die Medikamente gegeben zu haben, mit denen White im September 2015 Suizid beging.

Comeback im Show-Geschäft

Mit seiner neuen Serie "Kidding" ist Carrey nun im September nach einer etwas längeren Pause ins Show-Geschäft zurückgekehrt. Warum er sich dafür entschieden habe, in einem Serien-Format mitzuspielen, erklärte er so: "Im Moment wird so viel Großartiges im Fernsehen geleistet. Die großartigsten Autoren der Branche experimentieren mit TV-Serien, darum habe ich beschlossen bei 'Kidding' mitzumachen. Ich wollte reinspringen, solange das Wasser noch warm ist."

In "Kidding" geht es um den Moderator Jeff alias Mr. Pickles (gespielt von Carrey), der bei einem Kinderfernsehsender arbeitet, in eine schwere Lebenskrise rutscht und schließlich nicht mehr richtig zwischen Show und Realität unterscheiden kann. Die Serie wird in den USA auf dem Sender Showtime ausgestrahlt.

spot on news