Darum ernährt sich Beyoncé genau 44 Tage vegan

ARCHIV - Die US-Sängerin Beyonce kommt am 08.02.2015 in Los Angeles (USA) zur 57. Grammy-Verleihung. (zu dpa «Beyoncé unterstützt Trinkwasserversorgung für Kinder in Burundi» vom 30.06.2017) Foto: Michael Nelson/EPA/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Beyoncé meidet Fleisch und Co für die nächsten 44 Tage © dpa, Michael Nelson, ajb cv skm sab

Schon zum wiederholten Mal

Coachella steht vor der Tür und das heißt, Beyoncé (36) befindet sich mitten in den Vorbereitungen für das Musikfestival. Dazu gehören für die Sängerin nicht nur haufenweise Proben, sondern auch eine Umstellung der Ernährung. Die dreifache Mutter ernährt sich ab jetzt vegan - zumindest für die nächsten 44 Tage. 

Das steht auf dem Speiseplan

Ihr Fitnesstrainer betreibt '22 Days Nutrition'. Dort wird ein veganer Menüplan erstellt oder man kann sich die Speisen liefern lassen. Nach den drei Wochen soll man dann einen Durchbruch erzielt haben und sich gesünder und energiegeladener fühlen. Bereits 2013 nahm der Star dieses Angebot wahr. Offenbar überzeugte die Ernährungsweise Beyoncé damals so sehr, dass sie dieses Mal die Zeit verdoppelt.

Die US-Amerikanerin startet die 44 Tage mit einem Avocado-Toast. Dieser war mit roten Paprika und Zwiebeln gekrönt, wie sie ihren Fans auf Instagram präsentiert. Darunter ruft sie dazu auf, sich ihr anzuschließen. Wer weiß, vielleicht fühlt sich der ein oder andere ja inspiriert...

spot on news