Darin ist Jennifer Aniston eine Niete

Darin ist Jennifer Aniston eine Niete
Courteney Cox (l.) und Jennifer Aniston sind seit ihrer Zeit bei "Friends" eng befreundet. © Galaxy/starmaxinc.com/ImageCollect, SpotOn

Billard-Abend mit Courteney Cox

Dass die Schauspielerinnen Jennifer Aniston (51) und Courteney Cox (56) eng befreundet sind, ist bekannt. Seit ihrer gemeinsamen Zeit bei der Sitcom "Friends" (1994-2004) sind sie dicke Freundinnen. Jüngst haben die Frauen mal wieder zusammen einen Abend verbracht und dabei Poolbillard gespielt. Ein Video davon gibt es auf den jeweiligen Instagram-Accounts der beiden zu sehen. In dem Clip wird eines deutlich: Aniston liegt Billard spielen so gar nicht.

Aniston erkennt ihre Schwäche an

In den zusammengeschnittenen Szenen ist zunächst Cox zu sehen, wie sie eine Kugel nach der anderen versenkt. Es folgt Aniston, die die Billardkugeln kaum trifft. Dazwischen wird immer wieder Cox' skeptischer Gesichtsausdruck eingeblendet, der mehr sagt als tausend Worte. Aniston versucht es mit einer Erklärung für ihre miese Performance: Ihr letztes Spiel sei wirklich lange her. Am Ende versenkt sie doch noch eine Kugel und es wird gejubelt.

Aniston kommentiert das Video auf ihrem Profil mit den Worten: "Freunde sollten Freunde nicht Billard spielen lassen (besonders wenn sie echt schlecht sind)!" Cox sieht das Ganze etwas anders. Sie schreibt zu ihrem Post: "Ich hatte vielleicht einen Lauf an diesem Abend... aber könnte meine Freundin noch niedlicher sein?"

spot on news