VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

Danny DeVito: Lebensretter

Danny DeVito: Lebensretter
Danny DeVito © BANG Showbiz

Danny DeVito rettete Michael Douglas Leben, indem er nach einem Schlangenbiss Gift aus seiner Hand saugte.

Der 73-jährige Schauspieler kam seinem Co-Star zur Hilfe, als dieser während der Dreharbeiten ihres gemeinsamen Filmes 'Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten' im Jahr 1984 von einer Schlange attackiert wurde. Der 'Matilda'-Star verriet, dass sein 73-jähriger Freund heute tot wäre, wenn die Schlange sich in tieferen Regionen seines Körpers festgebissen hätte. Im Gespräch mit 'The Talk' erklärte DeVito: "Wir waren in Mexiko in dieser wilden Gegend. Da gab es einen Typen, der einen Käfig auf seinem Truck hatte und in dem Pickup waren Schlangen. Ich habe selbst Angst vor Schlangen, deshalb komme ich nicht einmal in die Nähe von ihnen. Aber Michael war der Renner. Mikey D. Und der Typ hatte eine Schlange auf dem Arm und alle Kinder kamen angerannt. Dann nahm Michael die Schlange. Ich sagte: 'Michael, fass sie nicht an. Das ist eine Schlange. Sie könnte dich beißen.'"

Douglas soll sich allerdings nicht beirren haben lassen und sei der Überzeugung gewesen, es wäre keine große Sache. Danny ergänzte: "Dann biss ihn die Schlange tatsächlich in die Hand und ich habe mal gehört, das Beste sei, das Gift direkt herauszusaugen. Also habe ich das getan. Ich nahm seine Hand und spuckte das Gift aus. Dann meinte ich zu ihm: 'Junge, gut, dass sie dich nicht in dein bestes Stück gebissen hat. Du wärst ein toter Mann.'" DeVito teilte sich in den 60ern bereits eine Wohnung mit dem Sohn von Kirk Douglas und meinte, sein Kollege wäre ein wahrer Frauenmagnet gewesen. Die beiden seien damals auf Schritt und Tritt von einer Gruppe Frauen verfolgt worden.

BANG Showbiz