Danni Büchner: Beauty-Eingriff? Ex-Dschungelcamperin grübelt über Fettabsaugung

Danni Büchner hat Momente, in denen sie an ihrem Körper zweifelt.
Danni Büchner hat Momente, in denen sie an ihrem Körper zweifelt. © imago images/Hartenfelser, Peter Hartenfelser via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Danni Büchner plagen Selbstzweifel

Ein superflacher Bauch hier, ein runder Apfelpopo da und schlanke Beine, die bis in den Himmel zu ragen scheinen: In Zeiten von Instagram und Co. werden wir täglich mit scheinbar perfekten Körpern zugeschüttet. Auch Danni Büchner (42) zweifelt immer wieder an sich und ihrer Figur. Die Fünffach-Mama denkt sogar über eine Fettabsaugung nach, wie sie kürzlich verriet.

Ennesto Monté gibt Danni Büchner Kraft

So kommt Lover Ennesto Monté mit ihren Kids klar
03:24 Min

So kommt Lover Ennesto Monté mit ihren Kids klar

„Glücklicher sind wir alle, wenn wir geliebt werden“

Doch obwohl Danni bis über beide Ohren verliebt ist, plagen sie manchmal Selbstzweifel. In ihrer Instagram-Story spricht sie ganz offen über ihr Gewicht und ihre Ängste. Da wird schon das kleinste Speckröllchen an der Hüfte zum Auslöser: „Ich sage euch das ganz ehrlich, ich habe schon mal darüber nachgedacht, mir das hier wegmachen zu lassen, weiß aber auch nicht, ob ich dann glücklicher wäre.“

Doch ob Frau sich wirklich besser fühlt, wenn die kleinen Pölsterchen an der Hüfte verschwunden sind? „Also in meinem Fall trage ich eine 40. Bin ich glücklicher, wenn ich Größe 34 trage?“, fragt sich die 42-Jährige. Danni ist skeptisch und zieht ihr persönliches Fazit: „Ich glaube, glücklicher sind wir alle, wenn wir geliebt werden, wenn wir gute Menschen um uns herum haben.“

Und das hat Danni mit ihren fünf Kids und Ennesto allemal – da spielt die Kleidergröße doch wirklich keine Rolle.