Danni Büchner: „Bauchi“ kollabiert bei Faneteria-Schließung

Selbst bei der Schließung ihrer Faneteria bleibt Daniela Büchner nichts erspart.
Selbst bei der Schließung ihrer Faneteria bleibt Daniela Büchner nichts erspart. © imago/Chris Emil Janßen, Chris Emil Janßen, imago stock&people

Mallorca-Aussteiger bricht zusammen

Danni Büchner (41) schließt ihre Faneteria auf Mallorca. Zum Saison-Abschluss in Cala Millor kamen viele Fans und Freunde. Es gab Tränen und einen Zusammenbruch inklusive Krankenwagen-Einsatz. Wie die BILD-Zeitung berichtet, ist Mallorca-Aussteiger Georg „Bauchi“ Berres in der Faneteria kollabiert und musste ärztlich versorgt werden.

„Bauchi“ hatte Boris Beckers Mallorca-Finca besetzt

Danni Büchner und ihr Geschäftspartner Marco Gülpen richten gerade warme Abschiedsworte an ihre Gäste, als es plötzlich passiert: „Bauchi“ klappt mitten in der Faneteria einfach zusammen. Sofort kümmern sich Gäste um den Alt-Hippie, der noch bis vor kurzem die Mallorca-Finca von Boris Becker besetzt hatte. Schnell sind auch Polizei und Sanitäter vor Ort und „Bauchi“ wird schlussendlich in einen Krankenwagen verfrachtet.

Danni: „Bei den Büchners geht es nie normal zu“

Ins Krankenhaus ging es für „Bauchi“ aber wohl nicht. Kurze Zeit nach dem Zusammenbruch sitzt er nämlich schon wieder putzmunter in einem Café unweit von Danni Büchners Faneteria. Grund: „Bauchi“ hat keine Krankenversicherung, wie er der BILD-Zeitung berichtet. Kollabiert sei er angeblich wegen Umzugsstress und zu viel Sonne. Oder war sein Kollaps nur vorgespielt? 

Danni Büchner sieht den Zwischenfall jedenfalls gelassen. „Bei den Büchners geht es nie normal zu. Aber war doch schön, oder?“, lautet ihr Fazit nach dem (vorerst) letzten Abend in der Faneteria. 

In einem Instagram-Post bedankt sich die 41-Jährige im Anschluss nicht nur bei ihren Fans, sondern vor allem bei ihrem verstorbenen Mann Jens Büchner, zu dessen Gedenken sie die Faneteria weiterführen möchte.