Tolles Foto einer tollen Frau

"Dankbar unvollkommen": Sharon Stone posiert oben ohne bei Instagram

Sharon Stone posiert oben ohne bei Instagram
00:25 Min

Sharon Stone posiert oben ohne bei Instagram

Seit ihrem Durchbruch im Erotikthriller „Basic Instinct“ (1992) galt Sharon Stone (64) als Sexsymbol in Hollywood. Dass die Schauspielerin immer noch keine Probleme damit hat, ihren Körper freizügig zu präsentieren, beweist sie jetzt – wie in unserem Video zu sehen ist.

"Dankbar unvollkommen an einem perfekten Tag"

Sharon Stone ist keine 20 mehr. Dass sie als gestandene Frau damit überhaupt keine Probleme zu haben scheint, demonstriert sie jetzt eindrücklich auf Instagram. Die Schauspielerin postet ein Oben-ohne-Bikinifoto, das den schlanken, aber nicht mehr jugendlich perfekten Körper der Erfolgsschauspielerin ganz deutlich zeigt. Nur mit einem knappen Bikini-Tanga bekleidet, ein grün-weiß-gestreiftes Badetuch um die Schultern, steht sie oben ohne vor blauem Himmel. Ihre langen schlanken Beine zeigen altersgemäß ein paar Dellen und Falten. Sie trägt eine schwarz-gerandete Brille und wirft lachend den Kopf nach hinten – ganz offensichtlich genießt sie den tollen Sonnentag. Da die Aufnahme aus der Froschperspektive geschossen wurde, sieht man nur wenig von ihren nackten Brüsten.

„Dankbar unvollkommen an einem perfekten Tag", betitelt sie ihr Foto, und setzt ein Herz-Ausrufezeichen hinzu. Ihre Follower sind begeistert und überschütten sie mit lieben Kommentaren. „Ikone“, kommentiert etwa US-Komikerin Whitey Cummings (40), während Schauspielerin Lisa Rinna (59) einfach nur „Legende“ schreibt. Andere Kommentare lauten: „die Vollkommenste“ oder „Sie ist immer noch Dynamit.“ Die meisten Reaktionen kommen von Frauen – offenbar trifft die 64-Jährige mit ihrem Foto einen Nerv.

Missbrauch, Fehlgeburten, ungenehmigte Brust-OP: Sharon Stones Enthüllungsbuch

Die Lebensfreude, die Sharon Stone auf dem Foto ausstrahlt, ist hart erkämpft, denn die Schauspielerin musste mit vielen schwierigen Situationen umgehen und einige Schicksalsschläge verkraften. So berichtete sie in ihrer 2021 erschienenen Autobiografie „The Beauty of Living Twice" davon, dass sie und ihre Schwester als Kinder von ihrem Großvater missbraucht worden waren. Aufgrund einer schweren Endometriose-Erkrankung erlitt sie neun Fehlgeburten, nach einem Schlaganfall im Jahr 2001 musste sich die Hollywood-Ikone ins Leben zurückkämpfen. Schon damals äußerte sie heftige Kritik an der Oberflächlichkeit Hollywoods. In einem Gespräch mit „Variety“ hatte sie damals gesagt, ihr Status als Sexsymbol habe für viele einfach nicht mit der hässlichen Realität eines Schlaganfalls zusammengepasst.

Weiterhin enthüllte sie in einem Interview mit „The Times“, dass ein Arzt ihr bei einer Operation, in der gutartige Tumore entfernt werden sollten, ungefragt die Brüste vergrößert habe. Größere Brüste würden besser zu ihrer Hüftbreite passen, hatte der Arzt im Nachhinein argumentiert. Kein Wunder, dass Sharon Stone irgendwann selbst glaubte, sie sei nichts wert. Und umso schöner, wenn man solche Fotos voller Lebensfreude von ihr zu sehen bekommt.

weitere Stories laden