Daniela Katzenberger erntet einen Shitstorm! Isoliert sie Töchterchen Sophia?

Die Kult-Blondine nimmt Stellung

Daniela Katzenberger (31) ist seit knapp drei Jahren stolze Mutter und beste Freundin der kleinen Sophia. Papa Lucas Cordalis (50) ist der Lieblings-Spielkamerad der Zweijährigen. Doch hat Sophia eigentlich auch gleichartige Freunde? Das fragen sich viele Fans der Kult-Blondine und werfen ihr vor, Töchterchen Sophia von anderen Kindern zu isolieren! Nun nimmt der Reality-Star erstmals Stellung dazu.

Sophia spielt meist nur mit Mama oder Papa

Ist Daniela Katzenberger eine Glucken-Mama? Fast täglich veröffentlicht die 31-Jährige Bilder von Töchterchen Sophia auf ihrem Instagram-Account. Auffällig dabei ist, dass die Zweijährige darauf nie mit anderen Kindern spielt – sondern immer nur mit ihren berühmten Eltern. Doch die "Katze" gibt Entwarnung und erklärt im Interview mit RTL: "Die Kleine geht in den Kindergarten, ja. Bis drei Uhr mittags. Die machen da auch Mittagsschlaf und so…"

"Weil die Kleine ja doch bekannt ist…"

Vor knapp drei Jahren sind Daniela und Lucas nach Mallorca ausgewandert. Sie wollten mehr Privatsphäre und Freiraum für sich – und für Töchterchen Sophia. Trotzdem wird die junge Familie immer wieder erkannt. Darum ist auch der Kindergarten vorgewarnt, wie der Reality-Star erklärt: "Dass mehr Vorsicht geboten ist, wenn die Kinder an den Strand gehen oder auf den Spielplatz. Weil die Kleine ja doch bekannt ist…"

Wie Daniela den Alltag auf dem Spielplatz mit anderen Müttern erlebt und warum sie die Gespräche dort meist als unangenehm empfindet, sehen Sie im Video.