Daniela Büchner kann mit dem Begriff „Witwe“ nichts anfangen

Danni mag den Begriff "Witwe" nicht

Vor fünf Monaten starb Jens Büchner nach kurzer und schwerer Krebskrankheit in Palma. Seine Ehefrau Daniela Büchner (41) versucht seitdem für ihre Familie stark zu sein, mit dem schweren Verlust umzugehen und zum Alltag zurückzukehren. Nach der Trauerphase macht sie jetzt aber eine Sache deutlich - sie will nicht als "Witwe" bzeichnet werden. Warum nicht, erklärt sie im Video.

Danni vermisst ihren Jens

Am 17. April 2019 ist es genau fünf Monate her, dass Daniela ihre große Liebe verlor - und die Kinder ihren Vater. Bei Instagram postete sie an diesem Morgen eine kurze Instastory mit den Worten "5 Monate", dazu ein gebrochenes Herz und ein trauriges Emoji.

Auch ohne Jens muss sie den Alltag ihrer Kinder regeln, Geld in die Familiekasse bringen - sie kämpft sich für ihre Familie mit aller Kraft zurück ins Leben. Doch trotzdem ist jeder Tag unheimlich schmerzhaft, wie sie gegenüber RTL.de exklusiv erzählt hat. Warum sie aber mit dem Begriff "Witwe" überhaupt nichts anfangen kann - das verrät das Video.