VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

Daniel Radcliffe als neuer James Bond? Das sagt der „Harry Potter“-Star zu den Gerüchten

Daniel Radcliffe: "James Bond? Ich? Guter Witz!"
Daniel Radcliffe findet die Gerüchte um seine Person lächerlich © Michael Wright/WENN.com, WENN

Es scheint kaum noch einen britischen Schauspieler zu geben, der nicht als der neue James Bond gehandelt wird. Jetzt wird auch Daniel Radcliffe mit 007 in Verbindung gebracht, sehr zu dessen Belustigung.

In der Filmwelt scheint es eine neue Faustformel zu geben: Wer einen britischen oder irischen Pass hat — da nimmt man es nicht so genau — und ein Schauspieler unter 50 und über 25 ist, ist automatisch ein Kandidat für den neuen James Bond. So also auch Daniel Radcliffe (29).

Craig-Bond geht in Rente

Doch dem 'Harry Potter'-Star liegt nichts ferner, als seine Person ins Gespräch zu bringen, wenn es um eine Nachfolge für den gegenwärtigen 007, Daniel Craig (51), geht. Der dreht zurzeit seinen letzten Bond, scheidet dann aus Altersgründen aus. Eigentlich wollte der Star schon einen Film früher den Dienst im Auftrag ihrer Majestät quittieren, doch mangels Nachfolger wurde er überredet, für 'Bond 25' doch noch einmal die Welt zu retten. Kommt danach ein weitere Daniel?

Daniel Radcliffes Akzent macht noch keinen Bond

Ein Daniel mit Nachnamen Radcliffe wird es auf jeden Fall nicht sein, wie Daniel Craigs junger Kollege jetzt klarstellt. "Nur weil ich einen englischen Akzent habe, sagen Leute in Amerika zu mir 'Du solltest James Bond sein'", erzählt der Schauspieler in einem Interview mit der BBC. Doch das sieht der Wunschkandidat ganz anders: "Es wäre eine lächerliche Wahl", so der Star. Auswahl gibt es schließlich genug. Wer weiß, vielleicht ändert Daniel Radcliffe seine Meinung ja noch und zaubert irgendwann doch noch als James Bond?

© Cover Media