Daniel Craigs Nachfolge: Wer wird nach "Keine Zeit zu sterben" der nächste James Bond?

Lashana Lynch, Tom Hardy und Rege-Jean Page werden soll Daniel Craigs Nachfolger als Bond gehandelt
Lashana Lynch, Tom Hardy und Rege-Jean Page werden soll Daniel Craigs Nachfolger als Bond gehandelt © picture alliance / empics | Andrew Matthews / Photoshot | -

Daniel Craig gibt die Lizenz zum Töten ab - aber an welchen Nachfolger?

Seit 2006 spielt Daniel Craig (53) den MI6-Agenten James Bond. Mit dem neuen Film „Keine Zeit zu sterben“ zieht sich der Schauspieler aus dem Geheimdienst Ihrer Majestät zurück. Wer seine Nachfolge antritt, wird derzeit heiß diskutiert. Sogar Wett-Seiten widmen sich dieser Frage. Bevor RTL am 28. September ab 18.00 Uhr live und exklusiv vom roten Teppich der Weltpremiere in London berichtet, präsentieren wir Ihnen hier die heißesten Anwärter auf die Lizenz zum Töten.

Tom Hardy aus "Inception"

Tom Hardy hat durch "Inception" bereits Erfahrung mit Spionage-Action.
Tom Hardy hat durch "Inception" bereits Erfahrung mit Spionage-Action. © picture alliance / Birdie Thomps, Birdie Thompson, Birdie Thompson/AdMedia |

Schon seit 2017 ist der britische Schauspieler Tom Hardy (44), bekannt für seine Darbietung als Knast-Legende „Bronson“ und als Bösewicht Bane in „The Dark Knight Rises“, im Gespräch für die 007-Rolle. Doch dazu äußern wollte er sich nur bedingt. „Es gibt ein Sprichwort unter uns Schauspielern, dass wenn man darüber spricht, man automatisch aus dem Rennen ist“, plaudert Tom aus. Seit langer Zeit gilt das Schauspieltalent als einer der Topfavoriten im Bond-Rennen. Wettsysteme sehen ihn im vorderen Feld. Gegen den wandelbaren „Venom“-Star spricht allerdings sein großer Ruhm. Die Filmgeschichte hat bewiesen, dass sich die Bond-Macher oft für etwas weniger bekannte Gesichter entschieden, wenn es um die Suche des neuen Geheimagenten ging. So war es etwa bei Sean Connery (1930-2020), dem 2017 verstorbenen Roger Moore und auch im Fall von Pierce Brosnan (68).

Rege-Jean Page aus "Briderton"

Regé-Jean Page wurde durch die Mini-Serie "Roots" bekannt
Regé-Jean Page wurde durch die Mini-Serie "Roots" bekannt © BANG Showbiz

Ebenfalls in der Top 3 im Bond-Rennen ist Rege-Jean Page (31), bekannt aus Netflix’ Historiendrama-Serie „Bridgerton“. Er ist wie Tom Hardy ebenfalls Brite. Zu den Gerüchten äußerte sich Serien-Regisseurin Julie Anne Robinson: „Ich habe Rege immer als seriösen Schauspieler angesehen, sehr hingebungsvoll, ein sorgsamer Profi. Und jetzt seht ihn euch an! Ich meine, mein Gott. Das ist unbeschreiblich. Ich hoffe, er ist der nächste James Bond.“

Zwischenzeitlich überholte Rege Mitanwärter Tom Hardy sogar bezüglich der Wettquoten. Selbst sagt der aufsteigende Star zu den Munkeleien: „Ah, das B-Wort! Ich denke, wenn man Brite ist und etwas Nennenswertes macht, von dem andere Menschen Notiz nehmen, dann fangen sie automatisch an, darüber zu reden. Ich denke, das ist ziemlich normal und ich fühle mich geschmeichelt, zu jener Kategorie Briten zu gehören, die dem Publikum aufgefallen ist.“

James Norton aus "Little Women"

James Norton: Der nächste James Bond?
Wird James Norton der neue Bond? © BANG Showbiz

James Nortons (36) Profil passt eigentlich perfekt zu der Rolle als MI6-Agent. Sein Bildungshintergrund – er studierte an der britischen Cambridge University – ist der englischen Kultiviertheit eines Bond würdig. Außerdem verriet James 2019 in einem Interview, dass er gern mal starke Martinis trinkt. Genau wie 007 halt! Allerdings ist der Schauspieler bescheiden, was seine Aussichten aufs Geheimagenten-Leben angeht. Die Leute sollten lieber nicht auf ihn wetten, gab er zu verstehen. Tja, daraus wurde nichts, sie tun es trotzdem und aktuelle Quoten sehen ihn weit vorn. Gerüchte, im Rennen zu sein, beschreitet der „Grantchester“-Star aber weiterhin.

Idris Elba aus "Luther"

Idris Elba wird als der nächste Bond gehandelt und ist aus "Luther" und "The Dark Tower" bekannt
Idris Elba wird als der nächste Bond gehandelt und ist aus "Luther" und "The Dark Tower" bekannt © BANG Showbiz

Für Film- und Serien-Fans ist Idris Elba (49) bereits ein bekanntes Gesicht. Die britische Crime-Serie „Luther“ und die Stephen-King-Verfilmung „Der Dunkle Turm“ verhalfen ihm zu Ruhm. Bereits 2018 entfachte er die Spekulationen, er könne Daniel Craigs Erbe als Bond antreten, mit einem Posting. „Mein Name ist Elba, Idris Elba“, schrieb er in Anspielung auf das berühmte Zitat „Mein Name ist Bond, James Bond“. Dabei ließ der Schauspieler aber auch durchscheinen, er wolle 007 nicht spielen, wenn es beim Casting nur um seine Hautfarbe ginge. „Ich denke, es geht mehr um ein ‘Wir wollen einfach einen schwarzen Kerl, der James Bond spielt’ als um ‘Idris Elba, der Schauspieler, spielt James Bond’“, ließ er verlauten. Erfahrung mit Stunts und Action hat der charismatische Brite durch „Luther“ jedenfalls schon mal gesammelt. Und ganz abgeneigt scheint er auch nicht: „Wenn mich jemand fragen sollte, ob ich James Bond spielen würde, dann würde ich natürlich zusagen. Aber ich würde nicht sagen: 'Ich will der erste schwarze James Bond werden.'"

Lashana Lynch aus "Keine Zeit zu sterben"

Lashana Lynch: Nächster Bond "könnte ein Mann oder eine Frau sein"
Lashana Lynch spielt in "Keine Zeit zu sterben" die Doppel-0-Agentin Nomi. © Xavier Collin/Image Press Agency/ImageCollect, SpotOn

Eine Rolle im Bond-Universum hat Lashana Lynch (33) bereits. Im neuen Film „Keine Zeit zu sterben“ trägt SIE die 007-Lizenz! Im Film befindet sich Daniel Craig alias James Bond nämlich im Exil und Lashana startet als Doppel-O-Agentin durch. Gut möglich also, dass sie danach zur Vollzeit-Bond werden könnte. Zumindest sehen Wettseiten entsprechende Chancen. Bond-Produzentin Barbara Broccoli (61) sagte 2020 jedoch via Variety: „James Bond kann jede Hautfarbe haben, aber er ist ein Mann." Auch Daniel Craig meldet Zweifel an: „"Warum sollte eine Frau James Bond spielen, wenn es eine Rolle für Frauen gäbe, die genauso gut wäre?"

Die Wettchancen um Rennen um den nächsten Bond laut "Ladbrokes"

Aktuell sieht das Wettportal „Ladbrokes“ laut „The Sun“ folgende Wettchancen im Rennen um den neuen Bond:

  • Tom Hardy - 5/2
  • James Norton - 3/1
  • Rege-Jean Page - 3/1
  • Idris Elba - 8/1
  • Cillian Murphy - 16/1
  • Andrain Turner 22/1
  • Jack Lowden 16/1

"Keine Zeit zu sterben": Der Trailer zum neuen James Bond

James Bond - Keine Zeit zu sterben
02:25 Min

James Bond - Keine Zeit zu sterben

James Bond „Keine Zeit zu sterben“ – die Feier von der Weltpremiere live & exklusiv bei RTL

Am 28. September, ab 18.00 Uhr, werden Frauke Ludowig und Guido Maria Kretschmer in dem 45-minütigen "Exclusiv Spezial: Bond is back! Die große 007-Premiere live" direkt vor Ort und auf dem Red Carpet vor der Royal Albert Hall in London diese einzigartige Weltpremiere begleiten und das "Who is Who" internationaler Gäste begrüßen. Damit nicht genug: Daniel Craig gibt sein erstes langes TV-Interview für den deutschsprachigen Raum zu seinem letzten Bond-Einsatz! (nos)