Daniel Craig soll Hauptrolle in „The Creed of Violence“ übernehmen

Daniel Craig: Hauptrolle in 'The Creed of Violence'
Daniel Craig © BANG Showbiz

Daniel Craig soll die Hauptrolle in Todd Fields 'The Creed of Violence' übernehmen.

Der 50 Jahre alte James Bond-Darsteller soll Informationen von 'Collider' zufolge in der Leinwand-Adaption des Boston Teran-Romans Rawbone verkörpern, sobald er die Produktion am 25. 007-Abenteuer abgeschlossen hat. Seine Figur kauft in dem Film eine Lastwagenladung Waffen und schmuggelt sie über die Grenze aus den USA nach Mexiko, wo eine Revolution im Gange ist. Nachdem Rawbone allerdings ins Visier des FBI gerät, wird er gezwungen, seinen Plan als Undercover-Agent für die Behörde durchzuführen und Agent John Lourdes Bericht zu erstatten, mit dem er eine gemeinsame geheime Vergangenheit hat. Die Produktion an dem Streifen soll 2020 beginnen und Brian Oliver soll für New Republic Pictures gemeinsam mit Johnny Lin von Filmula als Produzent tätig werden.

Der 54-jährige Regisseur Todd Field wurde bereits 2011 mit Terans Romanverfilmung in Verbindung gebracht und unterschrieb nur kurz danach für das Projekt. Seitdem wurden für die Hauptrolle bereits die beiden Superstars Leonardo DiCaprio und Christian Bale in Erwägung gezogen und obwohl die Finanzierung bereits 2013 stand, hat die Produktion bis heute nicht begonnen.

Kürzlich wurde bekannt, dass der Filmstart des fünften und letzten James Bond-Abenteuers mit Daniel Craig in der Hauptrolle des Superagenten von dem ursprünglichen Termin am 14. Februar 2020 auf den 8. April desselben Jahres verschoben wurde. Im 25. Film der legendären Reihe werden neben dem Mann von Rachel Weisz auch Naomie Harris, Ralph Fiennes und Lea Seydoux wieder mit von der Partie sein.

BANG Showbiz