Daniel Craig: Durch Bond-Rolle offener gegenüber Menschen geworden

Daniel Craig: Durch Bond-Rolle offener gegenüber Menschen geworden
Daniel Craig © BANG Showbiz

Daniel Craig sagt, seine Zeit als James Bond habe ihn "vertrauensvoller" gegenüber anderen gemacht.

Der 53-jährige Schauspieler spielt den 007-Agenten zum fünften und letzten Mal in dem neuen Film ‘Keine Zeit zu sterben’ und gibt zu, dass die Rolle, die er 15 Jahre lang gespielt hat, ihn als Person verändert hat.

Der ‘Knives Out – Mord ist Familiensache’-Darsteller erklärte im Gespräch mit dem Radiosender SiriusXM: "Ich habe neulich Abend wirklich versucht, darüber nachzudenken. Und es ist messbar, wie sehr es mich verändert hat... Man sollte sich ändern, man sollte sein Leben überprüfen und einmal versuchen, sich in eine andere Situation zu bringen. Aber ich denke daran, dass ich ein echtes Problem mit Autorität hatte. Ich bin immer auf der Suche nach dem richtigen Blickwinkel. Ich bin mir nicht sicher, ich bin zutiefst, zutiefst misstrauisch, ganz klar, aber ich bin es nicht mehr so sehr." Der Hollywood-Star fügt stolz hinzu: “Ich bin viel offener, ich bin viel vertrauensvoller gegenüber Menschen.”

BANG Showbiz