D.B. Weiss und David Benioff: „Game of Thrones“-Macher wechseln zu „Star Wars“

D.B. Weiss und David Benioff: 'Star Wars' steht als nächstes auf dem Programm
D.B. Weiss und David Benioff schreiben den nächsten 'Star Wars'-Film © Ivan Nikolov/WENN.com, WENN

Die GoT-Serienmacher D.B. Weiss und David Benioff haben bereits das nächste Projekt in Aussicht: 2022 soll ihr erster 'Star Wars'-Film herauskommen.

Die Fantasy-Saga 'Game of Thrones' gehört in weniger als einer Woche der Vergangenheit an, am Sonntag schließen die Serienmacher D.B. Weiss (48) und David Benioff (48) die achte und letzte Staffel ab. Doch die beiden haben bereits eine neue Franchise im Visier.

Von einer Erfolgsserie zur nächsten

Der Disney-CEO Bob Iger bestätigte nun, dass D.B. Weiss und David Benioff für den Nachfolger von J.J.Abrams 'Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers', der im Dezember in die Kinos kommen soll, verantwortlich sind. "Wir haben einen Deal mit David Benioff und D.B. Weiss abgeschlossen, die für 'Game of Thrones' berühmt sind, und der nächste Film wird von ihnen sein. Mehr werden wir dazu nicht verraten", so Iger beim 'MoffettNathanson Media and Communications Summit' in New York.

Für einige Publikationen war diese Ankündigung gleichzeitig die Bestätigung, dass die Beiden auch die Regie des Streifens führen werden. Ist das tatsächlich der Fall, handelt es sich um das erste große Regie-Debüt der Serienmacher.

Drei Jahre 'Star Wars'-Pause

Der nächste 'Star Wars'-Film ist allerdings erst für das Jahr 2022 geplant. Damit müssen Fans eine dreijährige Pause in Kauf nehmen. "Wir dachten, dass es klug für uns wäre, eine kleine Pause einzulegen, um herauszufinden, was als nächstes dran ist. Wir werden aber nicht warten, bis 'Der Aufstieg Skywalkers' veröffentlicht wird, sondern wir arbeiten bereits intensiv daran. Dabei sind wir zu der Schlussfolgerung gekommen, dass drei Jahre ein angemessener Zeitraum sind, nicht nur zum Durchzuatmen und um auf Neustart zu gehen, sondern auch um für den nächsten Film einen Gang höher zu schalten", so Iger.

In den kommenden drei Jahren sind auch keine Spin-off-Filme zu erwarten. Die Hauptteile sollen ab 2022 dann weiterhin im Zweijahrestakt erscheinen.

© Cover Media