Cyndi Lauper spricht über ihre schweren Depressionen: Sie dachte sogar an Selbstmord

Cyndi Lauper
Cyndi Lauper feierte in den 80er-Jahren große Erfolge. © BAnthony Harvey 4

Cyndi Lauper erlebte die Schattenseiten des Ruhms

Cyndi Lauper (63) musste am eigenen Körper die negativen Aspekte am Promidasein erleben. Die Popsängerin ('Girls just wanna have Fun') erfuhr eine Zeit, die so gar nicht nach Fun klingt. Sie war so sehr am Ende, dass sie sogar mit dem Gedanken spielte, sich selber zu töten.

"Es gibt eine Menge Dunkelheit im Leben, aber es gibt auch eine Menge Licht. Ich versuche, mir sehr viel Licht zu suchen", verriet sie dem 'Closer'-Magazin. Heute wie damals hatte sie eine Anlaufstelle, die ihr Halt im Leben geben konnte, die Familie: "Ich bin ein Familienmensch. Ich liebe sie bis zum Umfallen."

In den 80er-Jahren feierte die Sängerin große Erfolge. In dieser Zeit sei aber auch die Depression aufgetreten. Doch diese schwere Zeit war nicht der einzige Schicksalsschlag in ihrem Leben.

2015 wurde bei ihr eine autoimmune Schuppenflechte festgestellt, die während ihrer Arbeit am Musical 'Kinky Boots' auftrat. "Ich hatte meine Stimme verloren, meine Kraft. Trotzdem bin ich aufgestanden, um an 'Kinky Boots' zu arbeiten."

Heute hat Cyndi alle Schwierigkeiten überwunden und ist glücklich. Sie gibt sich selbstbewusst: "Man braucht Fröhlichkeit um seine Ziele zu fokussieren. […] Das Leben ist da um zu lernen."

Das hat Cyndi Lauper gemacht und heute kann sie ein glückliches und vor allem gesundes Leben führen.

Cover Media