Cuba Gooding Jr.: Diesmal wird ihm Vergewaltigung vorgeworfen

Cuba Gooding Jr. ein Vergewaltiger?
00:31 Min

Cuba Gooding Jr. ein Vergewaltiger?

Ist der Hollywood-Star ein Vergewaltiger?

Es nimmt einfach kein Ende: Der US-Schauspieler Cuba Gooding Jr. (52) sieht sich mit einer neuen Anschuldigung wegen eines sexuellen Übergriffs konfrontiert. Diesmal geht es aber nicht mehr „nur“ um sexuelle Belästigung: Der Oscar-Preisträger wird beschuldigt, im Jahr 2013 eine Frau vergewaltigt zu haben, wie aus einer am Dienstag (18. August) eingereichten Zivilklage hervorgeht. Dies meldet unter anderem das US-Portal „Variety“. Weitere Details zum Prozess verrät das Video.

Cuba Gooding Jr. soll sie auf sein Zimmer gelockt haben

Die bisher unbekannte Frau behauptet, der Vorfall habe sich in einem Hotelzimmer in New York City ereignet, nachdem sie den Schauspieler zuvor in einer Bar in Greenwich Village im Stadtteil Manhattan getroffen hatte. Anschließend habe er sie und einen Freund zu Drinks in das Mercer Hotel eingeladen. Dort angekommen, habe er sie auf sein Zimmer gelockt, wo er sich angeblich nur umziehen wollte.

Als Gooding Jr. angefangen habe, sich vor ihr auszuziehen, wollte die Klägerin – den Angaben zufolge – das Zimmer verlassen. Gooding Jr. habe jedoch den Ausgang blockiert, sie anschließend auf das Bett geschubst, zunächst unsittlich berührt und später dort vergewaltigt. Sie habe mehrfach darum gebeten, dass er aufhöre.

Sein Anwalt hält die Behauptungen für „unangemessen und unwahr“

Der Anwalt von Gooding Jr. wies die Anschuldigungen jedoch vehement zurück. „Wir haben die Klage nie erhalten, aber die Anschuldigungen sind völlig falsch und strafrechtlich zu ahnden“, sagte er gegenüber „Variety“. Die Behauptungen seien „völlig unangemessen und unwahr“. Gooding Jr. sieht sich bereits mit sechs Anklagen wegen sexuellen Missbrauchs konfrontiert. Er plädierte 2019 auf nicht schuldig. Drei verschiedene Frauen behaupten, bei Vorfällen in New Yorker Nachtclubs sexuell belästigt worden zu sein.

spot on news