Courteney Cox: “Es ist nicht der Emmy, nach dem ich gesucht habe”

Courteney Cox: “Es ist nicht der Emmy, nach dem ich gesucht habe”
Courteney Cox © BANG Showbiz

Die Reunion-Show der Sitcom ‘Friends’ wurde kürzlich für vier Emmys nominiert. Auch wenn sich Courteney Cox über ihre Nominierung freut - für sie ist es eine späte Genugtuung, denn es ist ihre erste Nominierung.


Die im Mai ausgestrahlte Reunion der Kultserie ist für insgesamt vier Emmys nominiert. Gemeinsam mit ihren Co-Stars, Lisa Kudrow (57), Jennifer Aniston (52), Matthew Perry (51), David Schwimmer (54) und Matt LeBlanc (53), kann Cox auf einen Preis für die Produktion hoffen. Lange musste die 57-Jährige auf diesen Moment warten. Sie war die Einzige der sechsköpfigen Schauspiel-Crew, die in der zehnjährigen Laufzeit der Serie nie mit einer Nominierung bedacht wurde.

Und obwohl Courteney "so glücklich" darüber ist, dass die Show in den Shortlists anerkannt wurde, gab sie zu, dass es die Leere für sie nicht gefüllt hat. Sie erzählte ‘Entertainment Weekly’: "Ehrlich gesagt, ich bin so glücklich, dass die Reunion anerkannt wurde, weil ich sie großartig finde.[Regisseur] Ben Winston hat einen tollen Job gemacht und seine ganze Crew.... Das ist nicht gerade der Emmy, nach dem ich gesucht habe. Ich bin ehrlich zu Ihnen."

Der 57-jährige Darstellerin hatte vor kurzem erzählt, dass sie "verletzt" gewesen sei, weil sie als einziges Mitglied der Hauptbesetzung von der Fernsehakademie nie für einen Emmy nominiert wurde.

BANG Showbiz