Corona-Krise: Schauspielerin Doreen Dietel kämpft um ihre Existenz

Schauspielerin Doreen Dietel steht mit ihrem Restaurant vor dem Aus

Es ist Doreen Dietels (48) Lebenstraum. Im April 2018 eröffnet die Schauspielerin ihr Restaurant „Dürnbecker“ am Tegernsee. Der Mix aus Lokal und Kleinkunstbühne soll Treffpunkt für Einheimische und jedermann sein, wie es auf ihrer Homepage heißt. Jetzt ist das Restaurant zu. Die Corona-Krise macht keine Unterschiede zwischen Promis und "Normalos". Mit einem To-Go-Service versucht Doreen Dietel zu retten, was zu retten ist. Aber noch etwas ganz anderes bereitet der ehemaligen Dschungelcamp-Teilnehmerin und Mutter eines 5-jährigen Sohnes schlaflose Nächte. Was das ist und wie sie dadurch ihrem Exfreund Tobias Guttenberg wieder etwas näherkommt, erzählt sie uns im Video.

Doreen Dietel: „Ich wollte eine Party machen, meine Gäste einladen und grillen“

Kaffee, Kleinkunst und „Spezereien“ – bis vor kurzem tobte noch das Leben in Doreen Dietels Restaurant in ihrer neuen Wahlheimat Dürnbach am Tegernsee. Doch das Coronavirus macht auch dem ehemaligen Dschungelstar einen Strich durch die Rechnung. Wie alle anderen Gastronomen muss auch sie ihr geliebtes „Dürnbecker“ schließen. „Ich wollte eine Party machen, meine Gäste einladen und grillen“, erzählt uns die Schauspielerin bestürzt. Stattdessen ist es jetzt still im Ort und Doreen Dietel steht mit dem Rücken an der Wand. Und das nicht nur als Unternehmerin.

Wie geht es anderen Promis während der Corona-Pandemie?

Das Coronavirus macht auch vor den Promis und Royals nicht halt. Wer sich engagiert, wer sich selber infiziert hat und wer die Isolation besonders kreativ nutzt, gibt es in unserem Live-Ticker nachzulesen