Constance Wu: Ganz sie selbst auf der Leinwand

Constance Wu: Ganz sie selbst auf der Leinwand
Constance Wu © BANG Showbiz

Constance Wu freute sich, ihr „authentisches Selbst“ in ‚Lyle, Lyle, Crocodile‘ zu zeigen.

Die 40-jährige Schauspielerin spielt die Hauptrolle in der Verfilmung des Kinderromans und erklärte, dass der Streifen sowie ihre bevorstehenden Memoiren ‚Making a Scene‘ es ihr ermöglicht haben, ihr wahres Selbst der Öffentlichkeit zu zeigen.

Im Gespräch mit ‚The Hollywood Reporter‘ bei der Weltpremiere des Films in New York City sagte Constance jetzt: „Ich bin wirklich erleichtert, das zu haben, was ich als eine wirklich authentische Darstellung meiner selbst in der Öffentlichkeit empfinde. Ich bin wirklich froh, ein Musical zu haben, denn das ist eine Darstellung meines authentischen Selbst, weil ich ein Musiktheater-Nerd bin. Das war ich schon immer.“ Constance war Teil einer All-Star-Besetzung mit Javier Bardem und Popstar Shawn Mendes und Produzent Hutch Parker lobte die Stars des Films. Er sagte: „Constance war großartig. Javier ist unglaublich. Er ist eine Art Legende. Es war also aufregend und bemerkenswert, ihm dabei zuzusehen, wie er anpackte. Er hat noch nie in einem Film wie diesem gesungen oder getanzt. Ich meine, das war ein großes Unterfangen, und es ist ziemlich außergewöhnlich zu sehen, wie er sein Ding macht."

Der Film markiert auch eine von Shawns ersten großen Filmrollen und Parker war beeindruckt von der Art und Weise, wie er den Übergang von der Pop-Sensation zum Filmstar bewältigte, während er Songs zum Soundtrack des Projekts beisteuerte. Der Produzent erklärte weiter: „Shawn war bemerkenswert, weil dies für ihn ganz anders ist. Es ist ein ganz anderer Prozess. Du hast viel Zeit damit verbracht, ihn dazu zu bringen, die Art und Weise zu verstehen, in der die Songs dramatisch funktionierten, aber er war ein Naturtalent. Er war ausgezeichnet.“

BANG Showbiz

weitere Stories laden