Mode- und Make-up-Trends

Clean Girl Aesthetic – mit diesen Steps kreieren Sie den beliebten Look

Kleiderstange mit Klamotten
Wir zeigen Ihnen, wie Sie ganz leicht den beliebten Clean-Girl-Look kreieren können. © iStockphoto

Reine Haut, kaum Make-up, perfekt sitzende Haare und ein schlichtes, aber dennoch schönes Outfit – der Clean-Girl-Look wirkt so simpel und gleichzeitig superedel. Aber so einfach, wie er aussieht, ist er meistens gar nicht. Wenn man mal keinen Bad-Hair-Day hat, spielt die Haut nicht so mit, wie man möchte oder man hat – wie immer – nichts zum Anziehen. Diese Probleme kennen wir auch und haben uns Gedanken gemacht, wie man dem entgegenwirken kann. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Clean Girl Asethetic vom Make-up über Haare bis zum Outfit kreieren.

Wie genau sieht der Clean-Girl-Look aus?

Der Clean-Girl-Look ist zu vergleichen mit dem Mädchen von nebenan, das rund um die Uhr frisch aussieht und so wirkt, als hätte es immer alles im Griff. Eine reine, strahlende Haut, ohne, dass man viel Make-up sieht. Die Haare wirken immer frisch gewaschen, und die Outfits sind eher schlicht in gedeckten Farben, wie Beige, Grau, Weiß und Schwarz gehalten. Generell ist alles eher minimalistisch gestylt und sieht nach wenig Aufwand aus.

Der No-Make-up-Look

Beim No-Make-up-Look geht es darum, das Gesicht aufzufrischen – wer hat auch schon perfekte Haut ohne irgendwelche Unreinheiten? Man soll das Make-up natürlich trotzdem nicht direkt sehen.

Auch wenn man kleine Makel einfach abdecken kann, braucht die Haut Pflege. Deswegen sollten Sie Ihr Gesicht morgens und abends mit den für Ihren Hauttyp passenden Produkten reinigen und pflegen. Wenn das erledigt ist, können Sie auch schon mit dem Make-up starten.


  • Sie benötigen einen leichten Concealer, der den Teint auffrischt und nicht auf volle Deckkraft setzt. Damit können Sie Hautunreinheiten verschwinden lassen.
  • Dazu gehören ein leichtes Contouring und ein unauffälliger Blush.
  • Die Augenbrauen werden mit einem Augenbrauen- oder Haargel nach oben gekämmt und eventuell ein wenig mit Farbe aufgefüllt.
  • Für die Augen benötigen Sie nur ein wenig Mascara.
  • Für Glanz auf den Lippen können Sie gegebenenfalls einen leichten Lipgloss verwenden.

Kein Bad-Hair-Day mehr

Bei Ihrer Frisur sind Sie für die Clean Girl Aesthetic relativ frei. Wichtig ist einfach, dass die Frisur nicht aufwendig aussieht, wie zum Beispiel bei aufwendigen Flechtfrisuren. Offene Haare mit leichten Beach Waves oder ein Sleek-Zopf bieten sich am besten an.

Beach Waves

Für die Beach Waves benötigen Sie nur ein Glätteisen, ein Welleneisen oder einen geeigneten Lockenstab. Wenn Sie ein Glätteisen nutzen, ziehen Sie ihre Haare durch das Eisen, das um 360 Grad gedreht wird.

Der Sleek-Zopf

Für den Sleek-Zopf brauchen Sie lediglich Haargel oder Schaumfestiger. Und so geht’s:

  1. Den Schaumfestiger oder das Gel in den Haaren verteilen.
  2. Haare nach hinten in die richtige Position kämmen und mit einem Zopfgummi zusammenbinden.

Diese Frisur ist besonders gut, wenn es mal etwas schneller gehen muss.

Das passende Clean-Girl-Outfit

Farblich dreht sich beim Clean-Girl-Look alles um unauffälligere Farben und Basics. Weiß, Schwarz, Grau, Beige und Braun sind für unseren Style besonders beliebt. Die Outfits können sowohl entspannt mit Jogginghose als auch etwas schicker sein. Wir haben für Sie eine Casual-Variante zusammengestellt:

Tipp: Wenn Ihnen warm wird, können Sie den Strickpulli ausziehen und einfach über die Schultern hängen. Mit den Ärmeln machen Sie einen lockeren Knoten vor der Brust, und der Pullover wird zum schönen Accessoire. Zu dem Outfit passen weiße Sneaker am besten, da sie den Look mit der eleganten Hose abrunden.

Nicht umsonst sieht man den Clean-Girl-Look überall im Internet und auf den Straßen der Metropolen. Er passt zu jeder Jahreszeit und jedem Anlass. Sie können ihn vielfältig interpretieren und umsetzen. Mit ein paar einfachen Basic-Teilen lassen sich so wunderbar variantenreiche Looks kreieren. Plus: Wenn Sie mal über ein paar Tage unterwegs sind, brauchen Sie nicht viel Make-up einzupacken ...

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.