Claudia Schiffer: Spaghetti Bolognese war ihre Leibspeise

Claudia Schiffer: Spaghetti Bolognese war ihre Leibspeise
Claudia Schiffer © BANG Showbiz

Claudia Schiffer enthüllte, dass es eine Zeit gab, in der sie täglich Spaghetti Bolognese gegessen habe.

Die Mutter des 51-jährigen Models machte sich früher Sorgen darüber, dass ihre Tochter zu wenig esse, weshalb ihr von einem Arzt empfohlen wurde, ihrer Tochter ihre Lieblingsgerichte einfach häufiger zu servieren.

Den Pasta-Klassiker liebt Claudia bis heute und das Model verkündete gegenüber dem britischen Magazin 'Harper’s Bazaar': "Meine früheste Erinnerung ans Essen ist Spaghetti Bolognese. Als ich ein kleines Mädchen war, machte sich meine Mutter Sorgen darüber, dass ich nicht genug esse. Unser Arzt riet, das jeden Tag zu kochen, weil ich es mochte und es immer noch ein Lieblingsgericht ist. Ich koche es mit Bio-Eiertomaten, Rinderhackfleisch, Zwiebeln, Knoblauch, Rotwein und etwas Ketchup. Mein denkwürdigstes Abendessen in den 1990er Jahren fand bei Valentino in Italien statt. Ich erinnere mich daran, dass ich Spaghetti Pomodoro gegessen habe und mir dachte: 'Das ist ein himmlisches Essen'." Seitdem hat Claudia auch andere Gerichte ausprobiert und enthüllte, dass die Einführung von Marmite in ihren Speiseplan durch ihren britischen Ehemann Matthew Vaughn eine angenehme Überraschung für sie war und sie von dem Aufstrich jetzt wie "besessen" sei.

BANG Showbiz

weitere Stories laden