Claudia Effenberg: Nur durch ihren Mann Stefan ist sie nicht pleite

Claudia Effenberg wäre ohne ihren Mann pleite
01:09 Min

Claudia Effenberg wäre ohne ihren Mann pleite

Corona macht Claudia Effenberg finanziell zu schaffen

Im Alter von 19 Jahren kam Claudia Effenberg nach München. Gemeinsam mit ihrem Mann, dem Ex-Fußballstar Stefan Effenberg, baute sie sich dort ein schönes Leben auf und eröffnete ihr eigenes Dirndl-Geschäft. Erst gegen Ende letzten Jahres beschloss das Paar, dass es Zeit für Veränderung ist: Die beiden wollen in Düsseldorf einen Neustart wagen. Ihr geliebtes Dirndl-Geschäft konnte die 54-Jährige nicht so einfach aufgeben, weshalb sie es erst mal behielt. Dann kam Corona und mit dem Virus die finanziellen Nöte. Die Folge: Claudia ist pleite und ihr Dirndl-Store muss schließen, wie sie RTL bei der „Tribute to Bambi“-Stiftung verrät. Nun ist die Geschäftsfrau auf die Unterstützung ihres Mannes angewiesen. Wie schwer es für Claudia ist, diese Hilfe anzunehmen, erzählt sie im Video.

Unterstützung von der ganzen Familie

Die Corona-Pandemie macht nicht nur den Ottonormalbürgern zu schaffen. Wenn die Einnahmen fehlen, trifft es auch die Promis hart und unvermittelt. „Ich habe dieses Jahr ein einziges Dirndl verkauft“, gesteht Claudia Effenberg, die sich vor Corona noch mit Wendler-Ex Claudia Norberg (49) ins Kölner Nachtleben stürzte. Von einem Dirndl allein können die laufenden Kosten natürlich nicht gedeckt werden. Eine harte Zeit für die Designerin, die ihr Leben lang auf eigenen Füßen steht. Wie gut, dass ihre Familie und ihr Mann Stefan hinter der 54-Jährigen stehen und sie liebevoll unterstützen. Denn darauf kommt es bei Familie und Freunden ja auch an.