Chynna Rogers ist tot: Rapperin überraschend mit 25 Jahren gestorben

Chynna Rogers: Plötzlicher Tod erschüttert Fans
Rapperin Chynna Rogers stirbt mit nur 25 Jahren! © Instagram

Große Trauer: US-Rapperin Chynna überraschend gestorben

Die Musikwelt trauert um US-Rapperin und Model Chynna Rogers (†). Sie wurde nur 25 Jahre alt. Der viel zu frühe Tod wirft einige Fragen auf. Die Todesursache ist derzeit noch unklar. Wie ihr Management mitteilte, sei sie am Mittwoch im New Yorker Stadtteil Brooklyn gestorben.

Hat die frühere Drogensucht etwas mit dem Tod zu tun?

Chynna Rogers kam bereits in jungen Jahren mit Drogen in Berührung, die sich zu einer Sucht entwickelten. "Pitchfork" gegenüber verriet die Rapperin, wie sie ihre Sucht schließlich überwinden konnte. Trotz des frühen Todes ihrer Mutter blieb Chynna eigenen Aussagen zufolge clean. Sie habe versucht, sich von dieser schrecklichen Tragödie nicht wieder auf den dunklen Weg der Drogen schicken zu lassen. 

"Meine Mutter wäre enttäuscht von mir, wenn ich sie als Ausrede benutzen würde, um erneut abzustürzen. Es ist vielmehr ein Grund, meinen Scheiß endlich auf die Reihe zu bekommen und zu arbeiten", so die 25-Jährige. Ob sie nun doch wieder rückfällig geworden war? 

"Ich brauche Musik zum Sterben"

Chynna hielt ihre Follower auf Instagram regelmäßig auf dem Laufenden. Einen Tag vor ihrem Tod hat sie dort ihren letzten Beitrag mit ihnen geteilt. Ein Video mit Kurzclips, in dem sie sagt: "Ich denke, es gibt zu viele Soundtracks in unserem Leben. Ich brauche Musik zum Sterben." Ob sie da schon wusste, was am nächsten Tag passiert? 

Ihre zahlreichen Fans und Follower können diese schockierende Nachricht nicht glauben und hoffen, dass es eine Falschmeldung ist.  

Chynna Rogers' letztes Album erschien Ende 2019. Der Titel: "In case I die first" ("Falls ich zuerst sterbe"). In ihrer Musik lebt sie für immer weiter. Ruhe in Frieden, Chynna!