RTL begleitet Dana Diekmeier und Christina Ginter

Hinter den Kulissen! Wie glamourös ist das Leben der Spielerfrauen wirklich?

Sie lieben es, im Rampenlicht zu stehen, luxuriöse Dinge auf Kosten des berühmten Mannes zu shoppen und nutzen es aus, auf den angesagtesten Gästelisten zu stehen – als Spielerfrau muss man sich so einiges anhören. Doch was ist wirklich dran an diesen Klischees? Ist das Leben an der Seite eines Fußballstars wirklich so glamourös? Wir haben Christina Ginter, die Frau von Nationalspieler Mathias Ginter, und Kult-Spielerfrau Dana Diekmeier durch ihren Alltag begleitet – im Video zeigen uns die beiden ihr „echtes“ Leben.

Die Schattenseite einer Spielerfrau

Viele glauben, das Leben als Spielerfrau bedeute ausschließlich Glamour und Luxus, aber das ist nur die eine Seite der Medaille. Denn wenn man mit einem gefragten Kicker zusammen ist, heißt das auch, dass man viel Zeit alleine und ohne Partner verbringt. Das weiß auch Christina Ginter. Als wir sie zu Hause besuchen, ist ihr Mann für längere Zeit mit der Nationalmannschaft unterwegs. „Man kann oft nicht planen, man weiß ja nicht, wie ist das Turnier, ist da eine große Vorlaufzeit, ist noch ein Trainingslager geplant“, erklärt sie im RTL-Interview.

Lese-Tipp! WM-Stars Mario Götze, Joshua Kimmich & Co.: DIESE Spielerfrauen supporten die Nationalspieler in Katar

Dass das Leben in der Öffentlichkeit sogar Nachteile mit sich bringen kann, musste Dana Diekmeier, Frau von Fußball-Profi Dennis Dennis Diekmeier, bereits am eigenen Leib erfahren. „Wenn sie verloren haben, hatten wir aufgestochene Reifen, wir wurden bepöbelt, auch ich wurde immer angemacht“, erzählt die Mutter von vier Kindern. (dga)

weitere Stories laden