Christie Brinkley: Positive Entwicklung in der Fashion-Industrie

Christie Brinkley: Positive Entwicklung in der Fashion-Industrie
Christie Brinkley © BANG Showbiz

Christie Brinkley freut sich, dass die Modeindustrie inzwischen einen größeren Wert auf "gesund" statt dünn legt.

Die Fashion-Ikone kann auf eine bewegte Karriere zurückblicken. Auf Instagram begeisterte sie ihre Fans nun mit einem alten 'Cosmopolitan'-Cover von 1977, das sie im Alter von 23 Jahren zeigt. Was man beim Anblick des sexy Bikini-Fotos nie vermuten würde: Die junge Christie wurde von Selbstzweifeln zerfressen. "Ich erinnere mich daran, dass ich Angst hatte, dick auszusehen", offenbart die Designerin. Mit den Jahren habe sich glücklicherweise viel in der Branche verändert. "Ich bin so froh, dass unsere Industrie heute alle Formen und Größen wertschätzt, so dass wir uns einfach darauf konzentrieren können, gesund zu sein", schreibt die 65-Jährige.

Im Idealzustand sieht sie die Branche allerdings noch nicht. "Trotzdem gibt es etwas in jungen Mädchen, das ihnen oft das Gefühl gibt, als könnten sie einfach nicht mithalten. Ich war eine von ihnen", gesteht das Model. "Heute blicke ich zurück und denke, dass meine Sorgen so eine Zeitverschwendung waren. Wenn wir nur die Perspektive, die wir mit dem Alter gewinnen und die unsere Sorgen mildert, an die jüngere Generation weitergeben könnten... Aber ich denke, den Fokus dahin zu ändern, sich großartig zu fühlen, ist ein gigantischer Schritt in die richtige Richtung."

BANG Showbiz