Chrissy Teigen kehrt nach dramatischer Totgeburt ins Leben zurück

 Chrissy Teigen beim Sports Illustrated Swimsuit 2017 Launch Event im Center415 Event Space. New York, 16.02.2017 Foto:xD.xVanxTinex/xFuturexImage
Chrissy Teigen arbeitet gerade an ihrer mentalen Gesundheit. © imago images/Future Image, imago stock&people via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Chrissy Teigen ist auf dem Weg der Besserung

Es dürften die schlimmsten zwei Monate ihres Lebens gewesen sein, doch jetzt scheint es tatsächlich aufwärts zu gehen. Als Chrissy Teigen am 1. Oktober auf ihrem Instagram-Account zum ersten Mal über die dramatischen Momente ihrer Fehlgeburt gesprochen hat, hätte sie wohl unter keinen Umständen geglaubt, dass die schreckliche Trauer irgendwann vorbei sein würde, Immerhin musste sich die Moderatorin nach nur 6 Monaten Schwangerschaft von ihrem kleinen Söhnchen Jack verabschieden. Doch mittlerweile scheint Chrissy gelernt zu haben, mit dem Schmerz umzugehen. Das zumindest lässt ein emotionales Update auf ihrem Profil vermuten.

„Wenn ich alt und grau bin, werde ich auf die letzten zwei Monate als brutale, anstrengende, traurige, körperlich herausfordernde, geistig schmerzhafte Bitches von Monaten zurückblicken“ – mit diesen Worten beginnt das lange Statement, das Chrissy jetzt mit ihren Fans teilt. Dass die Trauer um ihren Sohn sie für immer begleiten wird, dürfte jedem klar sein, aber das Model will nach vorne schauen, ihren Alltag nicht mehr davon bestimmen lassen, wie sie zugibt: „Ich weigere mich, sowohl in Wutanfällen als auch in Outfits keinen Humor zu finden. Ich sehe die Blätter bereits als orange statt grau, habe festgestellt, dass der Himmel tatsächlich blau und nicht schwarz ist.“ Eine Veränderung, die sie wohl lange Zeit nicht für möglich gehalten hätte. Aber offenbar beginnt ihr Herz langsam, das Erlebte zu verarbeiten und langsam aber sicher zu heilen. Ein Zustand, der ihr einerseits Mut zu geben, aber andererseits ordentlich Angst zu bereiten scheint, wie ihr Fazit vermuten lässt: „Fuuuuuuuuuuck, ich denke, es passiert.“

Ganz in Schwarz

Passend zu ihrer Stimmung, präsentiert sich Chrissy übrigens auf dem beigefügten Schnappschuss dick eingemummelt und ganz in Schwarz gekleidet – allerdings weniger glamourös, sondern herrlich normal mit Sonnenbrille, kniehohen Socken und den Schal bis unter die Nase gezogen. Gut zu sehen, dass sich Chrissy alle Zeit der Welt nimmt, um langsam aber sicher über ihren Verlust hinwegzukommen. Und wer weiß, vielleicht strahlt die Ehefrau von John Legend ja schon bald wieder in stylischen Roben – eben dann, wenn sie sich danach fühlt.