Chethrin Schulze: "Ich will keine Dauerwerbesendung sein!"

Chethrin Schulze: "Ich will keine Dauerwerbesendung sein!"
Chethrin Schulze weiß genau, was sie will — und was nicht © WENN.com, WENN

Eigentlich hatte sie nie die Absicht, Influencerin zu werden — das kam bei Chethrin Schulze irgendwie ganz zufällig. Doch die Reality-Darstellerin hat ganz bestimmte Vorstellungen, wie sich ihre Zukunft gestalten soll.

Eigentlich läuft es doch anders herum: Influencer werden irgendwann zu Reality-Stars. Nicht so bei Chethrin Schulze (26). Sie war bereits ein bekanntes Gesicht, das in mehreren Reality-Formaten wie 'Love Island' und ‘Promi Big Brother' die Herzen der Zuschauer erobert hatte, als es auf Social Media so richtig losging.

Plötzlich Influencerin

"Nach ‘Love Island' 2017 hat sich das von selbst ergeben", erzählt sie dem Promiportal 'Boulewahr' im Interview. Doch aus einem Hobby wurde schnell eine zeitfüllende Beschäftigung. Dabei sieht Chethrin Schulze ihre Aufgabe aber keinesfalls darin, pausenlos Sponsoren-Postings zu lancieren. "Mittlerweile bin ich froh, dass ich dieser Beschäftigung nachgehen kann, denn ich kann bei Instagram nicht nur werben, sondern auch aufklären und als Vorbild fungieren", so die hübsche Blondine.

Chethrin Schulze will Leute unterhalten

Auch wenn sie sich ihre Sponsoren mittlerweile wirklich aussuchen kann, geht es nicht allein darum, sich auf Kosten derer ein schönes Leben in den sozialen Medien zu machen. Chethrin Schulze will mehr: "Ich möchte keine Dauerwerbesendung sein, sondern die Leute auch unterhalten!" So sucht sie beispielsweise stets den Kontakt mit ihren Followern, von denen sie eine knappe Viertelmillion hat, fordert sie aktiv auf, zu bestimmten Themen ihre Meinung zu sagen. Chethrin Schulze hat es eben kapiert: Eine Dauerwerbesendung auf Instagram wird schnell langweilig.

© Cover Media