Cherno Jobatey 40 Kilo leichter: So ließ der ZDF-Moderator die Kilos purzeln

Der Moderator sieht heute ganz anders aus.
So wie hier sieht Cherno Jobatey nicht mehr aus, dank einer Ernährungsumstellung. © imago images/Fotostand, Fotostand / Suhr via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Cherno Jobatey nahm ganze vierzig Kilo ab

Als er während der Pandemie auf die Waage schaute, beschloss ZDF-Moderator Cherno Jobatey (55): so geht es nicht weiter! Der Grund: seine „Corona-Wampe“, wie die „Bunte“ ihn zitiert, sollte weg. Er wollte dringend abnehmen. Mit viel Disziplin wurde er ganze vierzig Kilogramm los! Doch was ist sein Geheimnis?

Die Pandemie erzeugte beim Moderator Wunsch nach Veränderung

„Als ich auf der Waage stand, dachte ich, die wäre kaputt“, konnte Cherno sein Gewicht so gar nicht fassen. Zu der Zeit brachte er laut eigener Aussage "weit über 100 Kilo" auf die Waage, wie er der „Bunte“ im Interview verriet.

Von dem Zeitpunkt an beschloss er einige drastische Maßnahmen. Statt Nugat-Schokolade musste zum Frühstück Müsli mit Obst auf den Tisch, oder Rührei mit Schinken und Tomaten. Fleisch isst er nur noch wenig, er geht generell nach seinem Bauchgefühl und isst nur, wenn er Hunger hat. Abgerundet hat er sein Erschlankungs-Programm mit reichlich Gemüse und Salat. Extra zum veganen Lebensstil zu wechseln, das hat er sich jedoch gespart.

Doch neben der Ernährungsumstellung legte sich Cherno auch körperlich ins Zeug und machte Sport, was das Zeug hielt. Tja, von nichts kommt halt auch nichts.

Übrigens: Welche Abnehmtricks es noch gibt, verraten wir hier. (nos)