Catherine Deneuve: Keine Lebensgefahr nach Schlaganfall

Catherine Deneuve: Keine Lebensgefahr nach Schlaganfall
Catherine Deneuve geht es den Umständen entsprechend © KIKA/WENN.com, WENN

Schauspielerin Catherine Deneuve wurde am Dienstag in ein Pariser Krankenhaus eingeliefert, nachdem sie einen Schlaganfall erlitten hatte.

Catherine Deneuve (76) befindet sich nicht in Lebensgefahr. Die französische Kinolegende bereitete ihren Fans Sorge, als sie am Dienstag (5. November) in ein Krankenhaus in Paris eingeliefert wurde und dort über Nacht bleiben musste. Was war passiert?

Catherine Deneuve muss sich ausruhen

Die Zeitung 'Le Parisien' berichtete, dass Catherine einen Schlaganfall erlitten hatte und sich in einem ernsten Zustand befinde. Ihre Verwandten geben nun allerdings Entwarnung, denn so schlimm stünde es nicht um die Schauspielerin. In einem Statement, das sie der 'Associated Press' gaben, erklärten Catherines Angehörige, sie habe einen "sehr kleinen Schlaganfall erlitten, der daher keine bleibenden Schäden verursachen wird. Zum Glück hat sie keine motorischen Einschränkungen, muss sich aber natürlich ein bisschen Zeit nehmen, um sich auszuruhen."