Carrie Underwood steht nach ihrem Horror-Unfall erstmals wieder auf der Bühne

Zum ersten Mal stand Carrie Underwood nach ihrem Unfall wieder auf der Bühne.
Zum ersten Mal stand Carrie Underwood nach ihrem Unfall wieder auf der Bühne. © REUTERS, MIKE BLAKE, HB

Sie verletzte sich schwer im Gesicht

Monatelang hatte sich Country-Sängerin Carrie Underwood (35) nach ihrem schweren Unfall zurückgezogen. Nun ist sie wieder da und selten hatten die Fans so genau hingeschaut wie jetzt.

Alle schauten auf Carrie Underwoods Gesicht

Bei den 53. Academy of Country Music Awards in Las Vegas ließ die 35-Jährige den roten Teppich noch aus. "Sie wollte nicht mit Fragen über ihren Unfall bombardiert werden", erklärt ein Insider gegenüber dem ‚People‘-Magazin. Außerdem habe sie große Angst gehabt, dass die Leute ihre Narben sehen.

Die Musikerin ('Some Hearts') war im November 2017 auf den Stufen vor ihrem Haus in Nashville schwer gestürzt und hatte sich im Gesicht so schwer verletzt, dass sie mit knapp 50 Stichen genäht werden musste. Außerdem brach sie sich das Handgelenk. In den Monaten danach habe sie viel Zeit mit ihrem dreijährigen Sohn und Ehemann Mike Fisher verbracht. In einem Statement hatte sie Anfang Januar mitgeteilt: "Und wenn ich bereit bin, vor eine Kamera zu treten, möchte ich, dass ihr alle versteht, warum ich ein bisschen anders aussehen könnte."

Bei den Country Music Awards war es nun soweit! Zwar ließ sich Underwood nicht auf dem roten Teppich blicken, stand dafür aber auf der Bühne und performte ihren neuen Song 'Cry Pretty‘. Die Sängerin soll vor ihrem Auftritt Angst vor den Reaktionen gehabt haben. Total unbegründet, wie sich nachher herausstellte, denn Carrie Underwood sah blendend aus. Von den Narben war nichts zu sehen und die Sängerin war schön wie eh und je. Entweder eine tolle Leistung der Maskenbildner, oder die der Chirurgen.