Carmen Geiss färbt Robert die Haare

Robert and Carmen Geiss aka "The Geissens" during an Interview to their new TV-Gameshow "Spiel die Geissens untern Tisch" (RTL2) in Hamburg
Carmen und Robert Geiss sind für jeden Spaß zu haben © Splash News

Carmen Geiss als Friseurin

Der Ansatz kommt raus, die Spitzen werden immer dünner – in Zeiten von Corona haben wir Frauen ein echtes Problem, da die Friseure immer noch nicht geöffnet haben. Doch nicht nur das weibliche Geschlecht braucht dringend einen Friseurbesuch. Auch Robert Geiss (56) hat mal wieder neue Farbe auf dem Kopf nötig. Und das übernimmt nun Ehefrau Carmen Geiss (54). Ob das gut geht?

Robert Geiss: „Wenn das schief geht…“

Erst vor wenigen Tagen hat Robert Geiss zur Schere gegriffen und seiner Liebsten die Spitzen geschnitten. Nun muss auch er sich eingestehen, dass sein grauer Ansatz auf dem Kopf sowie im Bart langsam mal wieder etwas Farbe nötig hätten. Kurzerhand wird Carmen zur Friseurin und übernimmt das Ruder. „Oh meine Güte, ich glaube das gibt Ärger“, beschreibt sie ihren Versuch.

Und tatsächlich: So richtig professionell sieht das, was sie da macht, nicht aus. Robert kriegt schon Schweißperlen auf der Stirn. „Wenn das schief geht, schneide ich dir die Haare heute Abend ganz kurz“, flucht er.

Wenig später präsentiert der Reality-Star dann das Ergebnis – und das kann sich tatsächlich sehen lassen: