Carmen Geiss erinnert an ihre neun Fehlgeburten

Carmen Geiss erinnert an ihre neun Fehlgeburten
Carmen und Robert Geiss © BANG Showbiz

Carmen Geiss hat sich an ihre neuen Fehlgeburten erinnert.

Die Blondine ist normalerweise für ihre Frohnatur bekannt und steht für ein sorgenfreies Leben im Luxus. Allerdings hatte auch sie es nicht immer leicht und musste in ihrer Vergangenheit einige schwere Schicksalsschläge verkraften. Diese hätten sie sogar beinahe ihr Leben gekostet. Anlässlich ihres 55. Geburtstags postete sie jetzt auf Instagram ein Foto von sich im Bikini und schrieb darunter: "Ich hatte neun Fehlgeburten und eine Eileiterschwangerschaft. Darum möchte ich heute auch Frauen Mut machen, die eventuell dasselbe Schikcsal erleiden mussten oder erlitten haben." Und weiter schreibt die heute zweifache Mutter: "Ich möchte ihnen zeigen, dass man auch im Alter trotzdem noch nach so vielen schlechten Erlebnissen bzgl. Schwangerschaften zwei gesunde Kinder zur Welt bringen kann und sich nicht aufgeben sollte, sondern immer ein Vorbild sein sollte. Auf jeden Fall für seine Kinder."

Schon 2018 hatte sie im Interview mit 'Bunte.de' erklärt, dass sie an der Eileiterschwangerschaft fast gestorben wäre. Während dieser Schicksalsschläge half ihr besonders ihr Mann Robert und stand immer zu ihr. Obwohl der 56-Jährige und seine Liebste immer Kinder bekommen wollten, dachte Carmen manchmal sogar über eine Abtreibung nach. "Ich hatte damals wahnsinnige Angst. Auch davor, dass es nochmal schiefgehen könnte", gestand sie. Ihr Gatte habe sie jedoch ermutigt es weiter zu versuchen und ihr immer wieder gesagt: "Alles passiert aus einem Grund. Wenn das Kind nicht kommen soll, kommt es nicht. Und wenn es kommen soll, kommt es. Aber wir greifen da nicht ein."

BANG Showbiz