Carl Reiner ist tot

Carl Reiner ist tot
Carl und Rob Reiner © BANG Showbiz

Carl Reiner ist im Alter von 98 Jahren verstorben.

Der Hollywood-Schauspieler, Regisseur und Komiker, dessen Karriere ganze sieben Jahrzehnte umspannte, verstarb am Montag (29. Juni) in seinem Anwesen in Beverly Hills im Kreise seiner Familie. Laut TMZ bestätigte seine Assistentin Judy Nagy das Ableben des Stars. Reiner starb eines natürlichen Todes. Besondere Bekanntheit hatte der Filmdarsteller durch seine Zusammenarbeit mit Mel Brooks erlangt, außerdem stand er für Streifen wie 'Ocean's Eleven' und 'Die Russen kommen! Die Russen kommen!' vor der Kamera. Reiner war außerdem an der 'Dick Van Dyke Show' beteiligt und übernahm regelmäßig Gastrollen in bekannten Sitcoms. Im Laufe seiner Karriere führte er bei 15 Filmen Regie, darunter 'Reichtum ist keine Schande' und 'Der Mann mit zwei Gehirnen' mit Steve Martin in der Hauptrolle.

Für seine Arbeit im Showbiz erhielt Reiner einen Grammy- und ganze neun Emmy-Awards. Gemeinsam mit seinem Sohn Rob Reiner stellte er das erste Vater-Sohn-Gespann, das seine Hand- und Fußabdrücke vor dem Chinese Theatre in Hollywood in den Boden einlassen durfte. Seit dem Tod seiner Frau Estelle Lebost im Jahr 2008 war Reiner Witwer. Er hinterlässt neben Rob die Kinder Annie und Lucas.

BANG Showbiz