Cardi B: Vor derartigen Verletzungen bei der Geburt hatte sie niemand gewarnt

Cardi B: Damit hat sie nicht gerechnet
Cardi B © BANG Showbiz

Cardi B hätte bei einer Schwangerschaft nicht mit derartigen Verletzungen gerechnet.

Die 26-Jährige brachte vor drei Monaten ihre Tochter Kulture zur Welt, die sie gemeinsam mit Ehemann Rapper Offset großzieht. Allerdings hätte sie nicht gedacht, dass sie nach der Geburt wortwörtlich wieder zusammen geflickt werden muss.

"Es war total hart, es hat meine Vagina kaputt gemacht. Niemand hat mir gesagt, dass sie meine Vagina danach würden nähen müssen. Die Leute sagen nur immer 'Oh, du weißt schon, wenn du ein Kind gebärst, tut das weh', aber niemand sagt dir das", beschwert sich die Musikerin am Mittwochabend (17. Oktober) in der TV-Show 'Jimmy Kimmel Live'. Außerdem verrät sie, dass sie im Nachhinein auch gerne schon früher ein Kind gehabt hätte. "Es ist das Beste. Es ist so 'Oh mein Gott, ich hätte dich bekommen sollen, als ich ein Teenager war. Das ist es, was ich mein ganzes Leben lang vermisst habe. Ich liebe dich'."

Doch trotz der Schmerzen während der Geburt und den Stichen, die danach nötig waren, will Cardi weitere Kinder haben. "Wärt ihr böse auf mich, wenn ich wieder schwanger würde?", fragte die Rapperin erst kürzlich ihre Fans auf Twitter. Klingt so, als hätte dieses kleine Mädchen das Leben der jungen Mutter wirklich komplett auf den Kopf gestellt.

BANG Showbiz