„Captain America“ Chris Evans war in seiner Kindheit großer Batman-Fan

Chris Evans Lieblingsheld war Batman
Chris Evans © BANG Showbiz

Chris Evans Lieblings-Superheld als Kind war Batman.

Der 37-jährige Schauspieler enthüllte, dass auch wenn er Captain America im Marvel Cinematic Universe verkörpert, war er in seiner Kindheit ein großer Fan von Michael Keatons Darbietung des maskierten Rächers von Gotham. Er witzelte, dass ihn dieses Geständnis zu seiner Affinität für DC, dem rivalisierenden Comic Studio von Marvel, "in Schwierigkeiten bringen" könnte.

Er wurde zu dieser Aussage gezwungen, als er beim einem Q&A-Event des 'The Hollywood Reporter' von einem Fan gefragt wurde, wer sein Lieblingsheld als Kind war. Evans antwortete: "Ich war nicht cool - Ich war eher ein Fan von Cartoons wie Bugs Bunny und Looney Tunes, Dinge wie das, aber ich würde Batman sagen. Ich sollte das wahrscheinlich nicht sagen, weil es DC ist, da komme ich in Schwierigkeiten, aber Michael Keaton Filme waren riesig für mich, also ja, ich würde Batman sagen."

Der 'Avengers: Infinity War'-Star erklärte auch, dass seine Lieblingsszene aus dem MCU eine Kampfszene aus 'The Return of the First Avenger' ist. Er verriet, dass diese Szene die erste war, bei der er mit Anthony Russo and Joseph Russo, die inzwischen bei einigen Marvel-Filmen Regie geführt haben, zusammen gearbeitet hat und das sein Charakter dort zum ersten Mal "wahrhaft auf sich allein gestellt war". Bei der besagten Szene handelt es sich um die Fahrstuhl-Sequenz, wo sich Steve Rogers alias Captain America befreien muss. Es war sogar die erste Szene, die er für diesen Film gedreht hat, er plauderte aus: "Der erste Cap Film fühlte sich an, als ob alle mich an die Hand nehmen würden. Und beim ersten Avengers Film habe ich einfach mein Bestes getan niemanden im Weg zu sein."

BANG Showbiz