Candice Swanepoel macht sich fürs Stillen in der Öffentlichkeit stark

Candice Swanepoel: "Stillen ist nichts Sexuelles, es ist etwas Natürliches"

Das Model Candice Swanepoel setzt mit einem Instagram-Bild ein Statement fürs Stillen: Man sieht ihre Brust und Sohn Anacã, der daran nuckelt. Unter dem Hashtag #mothernature macht sie deutlich, dass Stillen nichts Sexuelles, sondern etwas Natürliches ist. 

Das 'Victoria's Secret'-Model Candice Swanepoel sorgt mit ihrem neusten Instagram-Post für jede Menge Aufsehen: Neben ihrem zufriedenden Söhnchen ist jede Menge Brust zu sehen, denn sie ist gerade dabei ihn zu stillen. Doch die junge Mutter hat das Still-Selfie nicht einfach ohne Grund gepostet und macht sich damit - entgegen vieler Kritiker - für das Stillen in der Öffentlichkeit stark: "Heutzutage schämen sich viele Frauen für öffentliches Stillen oder werden sogar von öffentlichen Orten vertrieben. Aus mir wurde eine Mutter gemacht, die sich so fühlt, als ob sie es verdecken muss und die schüchtern sein soll, so dass sie ihr Baby nicht in der Öffentlichkeit füttert", kommentiert die 28-Jährige. 

Doch damit ist jetzt Schluss, denn unter dem Hashtag #mothernature schreibt das Supermodel weiter: "Stillen ist nichts Sexuelles, es ist etwas Natürliches." Und all ihren Kritikern gibt sie auch noch etwas mit auf den Weg: "Alle, die es falsch finden, Kinder öffentlich zu stillen, sollten sich darüber informieren, welche Vorteile Stillen für Mütter und Kinder hat." 

Candice Swanepoel hat am 5. Oktober Söhnchen Anacã zur Welt gebracht. Seit 2005 ist sie mit dem Vater, dem brasilianischen Männermodel Hermann Nicoli zusammen. Neben ihrer Rolle als Mutter und ihrem Job als Model, ist sie auch sehr aktiv auf Instagram: Mittlerweile hat sie über zehn Millionen Follower.