Spätes Mutterglück

Cameron Diaz: "Ich musste hart dafür kämpfen, Mutter zu werden"

Cameron Diaz spricht über ihr spätes Mutterglück
00:31 Min

Cameron Diaz spricht über ihr spätes Mutterglück

Die Überraschung im Januar 2020 war groß, als Cameron Diaz (49) plötzlich verkündete, dass sie Mutter geworden ist. Plötzlich war die kleine Raddix (2) da. Nun hat die Schauspielerin in der „Kelly Clarkson Show“ darüber gesprochen, wie schwer es für sie war, Mutter zu werden.

„Meine Tochter ist das Beste, was ich in meinem Leben geschaffen habe"

„Ich musste hart dafür kämpfen, Mutter zu werden. Ich hatte nicht das Glück, dass es einfach passiert“, erzählt die Schauspielerin. Ob die Zweijährige per Leihmutter zur Welt kam, hat Cameron Diaz nie bestätigt.

Seit der Geburt der Kleinen hat sich die 49-Jährige bewusst aus Hollywood zurückgezogen: „Meine Familie musste sich immer nach mir richten.“ Doch nun ist es ihre Familie, die für Cameron Diaz an erster Stelle steht: „Meine Tochter ist das Beste, was ich in meinem Leben geschaffen habe.“

Cameron Diaz ist glücklich mit ihrer Familie

Cameron Diaz' Tochter Raddix kam im Dezember 2019 zur Welt. Vater der Kleinen ist der Musiker Benji Madden (41), mit dem Diaz seit 2015 verheiratet ist. Über ihr Familienleben sagte die Schauspielerin in der SiriusXM-Show „Quarantined with Bruce“ im Februar 2021, sie wäre nicht die Mutter geworden, die sie jetzt ist, wenn sie zu einem anderen Zeitpunkt ihres Lebens ein Kind bekommen hätte. (jve)