Cameron Boyce (†20): Eltern sprechen über die letzten Stunden mit ihrem Sohn

Zum ersten Mal sprechen Eltern von Cameron Boyce über den plötzlichen Tod
01:39 Min Zum ersten Mal sprechen Eltern von Cameron Boyce über den plötzlichen Tod

Erstes TV-Interview der trauernden Eltern

Die Nachricht von Cameron Boyces viel zu frühem Tod Anfang Juli schockierte alle Menschen, die den talentierten Disney-Star kannten und liebten. Nachdem seine Eltern sich schon in den sozialen Medien für die Anteilnahme bedankten, gaben sie nun das erste TV-Interview. Im Video verraten sie, wie normal und wunderschön die letzten gemeinsamen Stunden mit ihrem Sohn waren.

Vor Camerons Tod war die Familie zum Essen aus

Als Ursache für Camerons Tod wurde seine Epilepsie-Erkrankung genannt. Er war im Schlaf an einem Anfall gestorben. Am Abend bevor Cameron starb, war die Familie noch zum Abendessen aus.

"Es war völlig normal. Ein wunderschöner Familienabend beim Essen", erklärt sein Vater Victor Boyce im TV-interview bei "Good Morning America" der US-Journalistin Gayle King. Camerons Mutter Libby Boyce erinnert sich dabei, wie positiv ihr Sohn war und sich wegen seiner Krankheit nie beschwert hatte. "Er liebte das Leben. Cameron war immer glücklich. Er war gerade dabei seinen Groove zu finden."

Zu Ehren von Camerons Andenken rief seine Familie die "Cameron Boyce Foundation" ins Leben . Auf deren Website steht, sie wolle "jungen Menschen künstlerische und kreative Möglichkeiten als Alternativen zu Gewalt und Negativität bieten.

Camerons Leben wurde von Disney gewürdigt

Seinen Durchbruch erlebte der junge Schauspieler mit der Fernsehfilm-Reihe "Descendants - Die Nachkommen" von Disney. Am Ende von Teil 3, der wenige Wochen nach Camerons Tod veröffentlicht wurde, haben seine Freunde und Kollegen ihn auf besondere Art gewürdigt: Im Abspann des Films wurde ein zweiminütiges Video hinzugefügt, das den US-Darsteller während seiner gesamten Karriere von Serien wie "Jessie" bis zu allen drei "Descendants"-Filmen zeigt.