Bushido: Er geht wöchentlich zur Therapie

Bushido: Er geht wöchentlich zur Therapie
Bushido © BANG Showbiz

Bushido muss mehrmals wöchentlich zur Therapie.

Die Ehefrau von Bushido ist derzeit mit drei Töchtern schwanger. Vor einer Weile teilten die werdenden Eltern ihren Fans dann mit, dass sie möglicherweise ein Baby verlieren werden. Kurz darauf gab es jedoch vorerst Entwarnung: Alle drei Mädchen seien derzeit stabil. Nun gab Anna-Maria im ‘Bild‘-Interview Entwarnung: „Den Kindern geht gut, das Blatt hat sich komplett gewendet. Stand jetzt sind alle Babys stabil, versorgt und kommen hoffentlich gesund zur Welt.“ Und Bushido reagierte: „Ich würde um nichts in der Welt mit dir tauschen wollen, aber im Kinder bekommen bist du ja gut.“

Dass er seine Familie immer noch durch seine früheren Beziehungen zum Abou-Chaker-Clan in Gefahr bringt, bereut er bis heute, so der Rapper weiter: „Ich habe diese Leute, die Entourage, diese Kultur, die ein Stück weit Hinterwäldlern entspricht, in das Leben meiner Frau und meiner Kinder gebracht. Ich mache mir deswegen selber Vorwürfe.“ Noch immer brauche er medizinische Hilfe: „Ich gehe dreimal die Woche zur Therapie. Da gibt es richtig viel aufzuarbeiten.“ Doch all das Negative habe sie auch zusammengebracht, so Anna-Maria: „Durch Polizeischutz und Isolation wurden Anis und ich gezwungen uns miteinander auseinanderzusetzen. Durch die drohende Gefahr haben wir zusammengearbeitet. Ich wollte sehen, dass er das schafft, ich wollte ihn nicht alleine lassen – und ich liebe ihn.“

BANG Showbiz