Burger-Ärger für Rapper The Game

Burger-Ärger für Rapper The Game
Das bestelltes Essen etwas kostet, ist für Rapper The Game anscheinend nicht normal © carrie-nelson/ImageCollect, SpotOn

Verlierer des Tages vom 31.08.2017

Zu einer gelungenen Party gehören viele Leute, gute Musik und natürlich leckeres Essen. Das weiß auch Jayceon Terrell Taylor, besser bekannt als The Game (37, "The Documentary"). Deswegen bestellte der Rapper für eine große Feier einen Burger-Wagen und versorgte sich und seine unzähligen Gäste mit der amerikanischen Leckerei. Nach der Sause kam dann die große Überraschung für den 37-Jährigen: Das Catering war nicht umsonst!

Angeblich gab es keinen Vertrag zwischen dem Amerikaner und Big D's Burgers. Das Management von The Game berichtete TMZ, er dachte deswegen, die Verpflegung koste nichts. Aber von wegen. Jetzt flatterte dem Rapper eine Klage ins Haus. Gefordert werden darin über 7000 Euro für den unbezahlten Service. Außerdem verteilte der Burger-Vertreter Alkohol, der ebenfalls noch nicht bezahlt wurde. Des Weiteren wartet Big D noch auf einen Putztrupp des Stars, denn Saubermachen war auch nicht inkludiert.

spot on news