Bundestagswahl 2017: So reagieren die Promis auf das Wahlergebnis

Angela Merkel hat die Wahl zwar gewonnen, die Union hat allerdings viele Wähler verloren
Angela Merkel hat die Wahl zwar gewonnen, die Union hat allerdings viele Wähler verloren © Getty Images, Pool

Die Reaktionen

Union und SPD verlieren, die AfD jubelt - die Bundestagswahl ist gelaufen. Das Ergebnis muss erst einmal verdaut werden. Einige Promis haben ihre Gedanken zum Ausgang der Wahl bereits via Social Media mit den Fans geteilt. 

Bei Moderatorin Sarah Kuttner (38) zum Beispiel ist auf Twitter zu lesen: "Nun. Der Kotz-Smiley zumindest hat die Zeit seines Lebens. #BTW17."

"Herz statt Hetze!"

Sophia Thomalla (27), die Angela Merkel (63) im Wahlkampf unterstützt hatte, bedankte sich bei der Kanzlerin via Facebook mit einem Foto, auf dem die beiden Frauen zu sehen sind. Dazu schrieb das Model: "Herz statt Hetze!" Auf Twitter postete die 27-Jährige zudem: "Ich liebe Deutschland. Ich liebe die Deutschen. Und die hier friedlich leben. Der Hass der AfD- wird bald Geschichte sein. #letsstaytogether".

"Aber alle AfD-Wähler wählen schlechte Menschen"

Moderator und Autor Micky Beisenherz (40) äußerte sich ebenfalls zur AfD: "Ich bin der festen Überzeugung, nicht alle #AfD-Wähler sind schlechte Menschen. Aber alle AfD-Wähler wählen schlechte Menschen." Comedian Oliver Pocher (39) teilte ein Bild mit seinen Fans, auf dem er mit AfD-Flyer vor einer geöffneten Mülltonne steht: "Ich habe mich getraut und die AfD in die offizielle Wahlurne gewählt!! #BTW17". 

TV-Moderator Frank Buschmann (52) macht sich unterdessen schon mal Gedanken zur Regierungsbildung: "#jamaika ausprobieren und wirklich was verändern!Zu allem anderen fällt mir im Moment wenig ein. Eine Demokratie muss es aushalten. #BTW17".

spot on news